Kurz übern Ladentisch

Alle Leser unter fünfunddreißig aufgemerkt! Alle übrigen dürfen sich entspannt zurücklehnen, heute gibt es was für den Nachwuchs. Oder anders herum: Wenn Sie, junger Mann, beim ersten Rendezvous auf Elisabeth, zweiundzwanzig, treffen, ein überaus reizendes Wesen, und sie nach ihrem Beruf fragen …

… und Elisabeth Ihnen sagt: Das errätst du nie, du Schnuckel. Und Sie stutzen und sagen Na, sag schon, Herzebeinchen! und sie sagt …

Kurzwarenhändlerin

und Sie tatsächlich keine Ahnung haben, was das holde Feechen tagsüber treibt … dann sind Sie hier richtig.

Wie Sie auf dem Bildchen, geknipst in Österreich, sehen,  gibt es Kurzwaren tatsächlich im öffentlichen Straßenbild. Sie rätseln, welche Waren denn so kurz sein können, dass sie so heißen? Nun, Kurzwaren können sehr lang sein. Ein Zehn-Meter Knäuel Mohairwolle (ausgerollt meine ich) hat nun nichts mehr mit kurz zu tun – und heißt dennoch so. Einschränkung siehe Definition unten.

Die Kurzwaren als solche werden in Läden über den tropenhölzernen Ladentisch, in denen Näh- und Strickzeug feilgeboten wird. Elisabeth muss hausfraulich-werkelnd sehr geschickt sein, erste Wahl also!

Und nun laufen wir direkt auf ein Problem bei der Definition zu. Einerseits wird nämlich die Kurzware als Nähbedarf beschrieben (und darüber fällt natürlich auch das Knäuel Mohair), andererseits, gleiche Quelle: Duden, als kleinere GegenstäŠnde, die beim NŠähen, Stopfen, in der Schneiderei gebraucht werden:
Knšöpfe, Schnallen, Nadeln und Gummiband. Und drittens habe ich in diesem Abschnitt gleich mal einen kapitalen Bock eingebaut.

Ich habe das Wort Kurzware gebraucht. Das gibt es nicht. Kurzwaren sind, grammatisch gesehen, eine Pluraletantum, ein Wort, das es nur im Plural gibt, wie Leute oder Ferien. Bitte um Nachsicht.

Aber Sie fragen sich immer noch, da bin ich sicher, warum die Kurzwaren denn so heißen, nicht wahr? Weil sie nur ein kleines Geschäft darstellen, ein kurzes. Oder weil es jene Gegenstände im Wollladen sind, die nicht mit einer Zollstock, einem Metermaß oder eine Elle gemessen werden beim Verkauf. Ja, so ist das.

Kommentar hinterlassen zu "Kurz übern Ladentisch"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*