Nullachtsechzehnminuseins

Wenn ein Buch mein Lektorat ω worttaten.de verlässt, ist es nach bestem Wissen und Gewissen von mir als Einzelkämpfer lektoriert. Punkt. Ich habe es dann ebenfalls einer Dame geschickt, die sich um das Korrektorat bemüht, also die Fehlerbeseitigung über meine Wenigkeit hinaus, aber unter meiner Fuchtel. Nie würde ich sagen, dieses Buch, in der Regel eines im Selbstverlag, sei fehlerfrai(!).

Bei Büchern, die in einem renommierten Verlag erscheinen, glaube ich auch nicht an eine hundertprozentige Fehlerfreiheit. Einschränkung: Ich lese gerade ω Dann schlaf auch du von Leïla Slimani bei Luchterhand, bin auf Seite 171 von rund 220 und habe bislang keinen Fehler gefunden. Übrigens, eine Leseempfehlung, Bild ist klickbar.

Klaus H. hat mir obigen Auszug aus dem Buch Gefahr von Dick Francis geschickt. Und jetzt mache ich einen großen Satz, den ich hoffentlich werde halten können vor den Generationen. Nie und nimmer, nie nimmer nicht würde mir die falsche Schreibung von null-acht-fünfzehn durchgehen. Danke, Klaus H., dass Sie mich zu diesem Satz gezwungen haben.

Sie stutzen? Ich sage Ihnen, warum ich hier den Großkotz raushängen lasse. 0_8/15 ist ein solches Mistwort, dass ich es jedes Mal nachschlage, wenn es auftaucht. Null8fünf10 gehört in die Reihe der Mistwörtern mit Dekolleté, Spaghetti bolognese, generell den zusammengesetzten Verben – und mir fällt gerade ein, dass ich mal eine Liste mit diesen Mistwörtern machen muss.

Nullachtvierzehnpluseins wird in zwei Wortarten ausgeliefert. Als (a) undeklinierbares (also eines, das sich der sonst zwanghaften Beugung vor dem Nomen beharrlich widersetzt) Adjektiv schreibt es sich

nullachtfünfzehn

ohne jeden Binder. Das waren nullachtfünfzehn eingerichtete Wohnungen, in denen ich nur eine Ansammlung von nullachtfünfzehn denkenden Leuten getroffen habe. Punkt.

Als (b) Nomen schreibt es sich

Nullachtfünfzehn

und wenn Sie etwas dranhängen, binden Sie es: Ich will nie wieder diesen Nullachtfünfzehn-Schwachsinn hören. Punkt. Und ja, auch wenn ich es nicht mag, Sie können auch einfach schreiben …

08/15.

2 Kommentare zu "Nullachtsechzehnminuseins"

  1. Leif-Ove Murayama | 27. November 2017 um 9:41 | Antworten

    Und da sind wir wieder bei einem dieser unzulänglich programmierten Wortverarbeitungs-, nein, Wortverwurstungsprogrammen: „fün-fzehn“! Großartig getrennt, da hört jeder Karate-kas zu müffeln auf.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*