Neuerererere Schläuche

Träger von Smartphones kennen das: Hin und wieder sagen die mobilen Racker – und damit haben sie etwas dieser Tamagotchis aus den Neunzigern, die gefüttert werden wollten –, man möge die Apps updaten. Himmel, dass ich einen solchen Satz mal schreibe: Zwei englische Wörter nacheinander. Verstand an Faulheit: Korrigiere es! … man möge die Programme auf den aktuellen Stand bringen. Tat ich, und da ich das Programm von Vivino oft nutze, las ich mal, was die zur Erneuerung schreiben.

… wurde mit einer persönlicheren Auswahl an Weinen verbessert.

Sackra, welch Fortschritt! Bisher war die Auswahl an Weinen nur persönlich, dieser Art etwa: Monte Alto Schlaucho Kuh-Weh, 2018. Jetzt wird es persönlicher. Monte Noch Altero Schlaucho, Kuh-Wehweh, 2019? Wie soll das gehen? Wie kann man persönlich steigern?

Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.

Ihr Vinologen-Marketender, ihr, Vorsicht. Das ist mein Lebensmotto seit rund dreißig Jahren. Siehe das Bildchen, mein Profil in Facebook. Ihr hackt euch da in fremdes Gedankengut ein! Finger weg. So ein Schildchen gehört in guten Enotecas oder Weinhandlungen. Wenn ihr noch persönlichererererer werden wollt, geht das nur über digitale Mittelchen und Wege. Ich will es im noch originalerereren Original zum Anfassen und Schmecken vor Ort, nicht digitalisiert.

Aus Liebe zum Wein haben wir Fehler behoben.

Jetzt schlägst dem Barrique-Fass aber den Boden aus, ihr. Wenn ihr das aus Liebe zum Wein tut, ihr Trunkenen, wer macht dann euer Geschäft? Kümmert euch um euren Umsatz! Wissen Sie, wie die Firma von Elvis Presley hieß? TCB, Taking Care of Business. Das war ehrlich.

Je älter, desto besser … gilt auch für Vivino.

Den Satz würde ich mir noch mal auf Gaumen, Untergaumen und Zunge zergehen lassen. Ihr wollt doch modern sein!

Kommentar hinterlassen zu "Neuerererere Schläuche"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*