Duden-Streifzüge


Die Bahn in Zeiten von Friederike

Ach, Friederike, du Tief, du, du stürmisches. Bescherst der Bahn Sorgen, den Reisenden Ärger, den Menschen keinen Strom, den Chefs weniger Angestellte, den Nachrichten Futter, den Meteorologen Achtung, der Gummistiefel-Industrie gute Umsätze, manch einem die…mehr lesen


Nullachtsechzehnminuseins

Wenn ein Buch mein Lektorat ω worttaten.de verlässt, ist es nach bestem Wissen und Gewissen von mir als Einzelkämpfer lektoriert. Punkt. Ich habe es dann ebenfalls einer Dame geschickt, die sich um das Korrektorat bemüht, also…mehr lesen


Well(s) done!

Heute etwas aus der beliebten Serie: Dieses Wort kenne ich – es sollte viel öfter benutzt werden. Um der Wahrheit die Ehre zu geben, liebe Leser, das ist natürlich Dumpfsinn. Dieses Wort habe ich noch…mehr lesen





Und der Duden hat doch recht

Vor Kurzem lasen Sie auf dieser kleinen, feinen, munteren, nachdenklich machenden, noch nie preisgewürdigten Seite etwas über den Duden. Nun, die Dudens tauchen hier öfter auf, zwangsläufig, dieses Mal ging es um ein Bleiblättlein zum…mehr lesen


Nabend!

Ich habe gestern einen Brief an die Duden-Redaktion geschrieben. Empört, und ja, ich gebe es zu, mit insultierenden Wörtern, die ich heute, weitaus nüchterner, bedauere. Ich muss denen mal einen Strauß Blumen zukommen lassen und…mehr lesen