Ellens Bögen gegen Herze-Leid

Neulich las ich den Text eines Schweizers. Und dieser Schweizer nutzte ein wunderbares Wort, wie ich fand: Er umschrieb einen Midlifekriselnden, der sich in einer Schlange vor einem Skilift mit Armen und unter Einsatz von Skischuhe und Ski einen besseren Platz verschafft, um früher am Gipfel des Vergnügens zu sein. Um dieses Wort soll es heute gehen. Und wie oft, kurz vor Ende meines Schaffens hier, gern die Ermunterung eigene Worte zu schaffen.

Der Satz geht so …

Karl ellbögelte wieder, wie er es immer tat, wenn er sich über Silvia geärgert hatte.

Ich mag den Satz. Er beschreibt etwas mit einem wunderbaren Verb, diesem Ellbögeln, und wir sehen Karl sofort in seinem grauen Skianzug armrudern mit finsterem Gesicht unter dem Helm und der schwarzen Brille. Zwei Reihen hinter ihm kichert Silvia in cremefarbenen Anzug mit Agnes. Abgesehen mal von der Tatsache, dass Bögeln beim Skifahren natürlich noch eine sehr eigene Bedeutungsebene dazu erkämpft.

Ich wollte mich dann beim Duden schriftlich beschweren, dass es ein solches Wort im deutschen Korpus nicht gibt, bin aber mittlerweile vorsichtig geworden bei ungeprüfter Aktion und schaute nach. Sie sehen einen Ausschnitt aus dem Duden.

Ich bin einigermaßen baff. Ist vorgesehen. Ist keine Erfindung. Ist echt. Ist klasse. Ist wunderbar.

Und noch ein Wort hat mich in letzter Zeit begeistert. Es ist die Kreation eines Freundes, Stephan C. aus Hamburg. Er hat gleich das fette Herz, das Fett-Herz, in die Pfanne gelegt und fotografiert, diese wunderbare Schwarte (und damit gleich das erste Homonyme des Tages angepeilt). Das Wort ist ebenfalls wunderbar und zeugt von einem überlegenen, spielerischem Umgang mit Sprache.

Fettverherzung statt Herzverfettung

Meine Hochachtung!

_____________________
In eigener Sache
Die tägliche Gabe an Homonymen ziehe ich weiter durch. Jeden Tag zehn. Indes: Allmählich gehen mir die Homonyme aus. Wahrscheinlich schaffe ich es nicht, bis zum Ende dieses Tagebuchs am 29. Juli 2021 in 6 verbleibenden Beiträgen mit jeweils 10 tagesfrischen …  Oder doch, wird sich zeigen.

__________ 10 TAGESFRISCHE HOMONYME __________

  1. Schwarte (Fettschicht auf Fleisch oder Wurst) vs. Schwarte (dickes Buch)
  2. Bruch (da macht der Knochen nicht mit) vs. Bruch (was für Mathematiker, irgendwas mit Querstrich) vs. Bruch (sie kamen durchs geöffnete Fenster und klauten die Makramee-Sammlung) vs. Bruch (Sumpfland, Moor, übrigens mit einem Ersatz-Plural Brücher, sagt der Duden). Mit Dank an Christian P. zu einem feinen Vier-Spänner. Zwei mehr als (deudeu)
  3. Kante (Neunzig-Grad-Knick im Holz) vs. kannte (ich kannte da mal einen). Mit Danke an Klaus H. Der Duden führt allein 5 Redewendungen mit Kante, feines Wort!)
  4. aufschneiden (mit scharfem Messer der Wurst an die Kante gehen) vs. aufschneiden (mit scharfen Worten sich selbst über den grünen Klee loben – indes mit nichts in der Hinterhand)
  5. Schiffchen (kleines Boot) vs. Schiffchen (spitz ω zulaufende Kopfbedeckung, meist zur Uniform) vs. Schiffchen (Metallgehäuse für die Spule in der Nähmaschine)
  6. exklusiv (einige Leistungen werden ausgeschlossen: „… exklusive des Alcantara-Ledersets für den Babysitz …) vs. exklusiv („Das Alcantara-Lederset haben wir exklusiv für Sie; alle anderen Kunden erhalten eines aus Plastik.“)
  7. Brücke (geht übern Fluss) vs. Brücke (baut der Zahnarzt ein) vs. Brücke (macht die Wirbelsäule auf der Turnmatte) vs. Brücke (baut der Esel zur Erinnerung) vs. Brücke (verbindet Teppiche). Es gibt noch einen feinen Vier-Spänner, mehr wird’s nicht). Einen mehr als (deudeu)
  8. verfallen (schon ziemlich alt) vs. verfallen (in Liebe hörig sein, das Leben in den Dienst einer Sache stellen)
  9. wegkommen (abhauen; schauen, dass man …) vs. wegkommen (etwas ist nicht mehr da, Diebstahlsverdacht) vs. wegkommen (die Art, wie über jemanden geredet wird – dass ist er oder sie gut wegkommen dabei …)
  10. Schraube (sucht ewig die passende Mutter) vs. Schraube (turnt sich vom 10-Meter-Brett spiralig nach unten) vs. Schraube (treibt das Schifflein an) vs. Schraube (Vorname: Schreck-; Ausdruck für eine Zeterliese)

______________________________

Homonyme auf deutschmeisterei.de – Der Stand der Dinge
Ich habe die Homonyme abgekoppelt von den täglichen Geschichten. Ich werde nur noch 10 Homonyme pro Tag neu erscheinen lassen. Stand heute: 923. Das Haupt-Homonyme-Geschehen finden Sie auf einer eigenen Seite mit der URL https://www.deutschmeisterei.de/homonym_total/ oder auch ω Homonyme_total.

4 Kommentare zu "Ellens Bögen gegen Herze-Leid"

  1. Tach Herr Lohmann,

    in der heutigen Homonym-Sammlung stolpere ich bei „exklusiv“ über: „Das Alcantara-Lederset haben wir exklusiv für Sie; alle anderen Kunden erhalten eines aus Plastik.“

    Prinzipiell ist Alcantara selbst auch nicht mehr als ein Kunststoff (wie Plastik) und astronomisch weit davon entfernt, mit Leder in einem Atemzug genannt werden zu dürfen.
    Das Textillexikon definiert Alcantara als „kunstharzvernetztes Wirrfaservlies mit dopplelseitiger Polyurethan-Beflockung“ – da ist kein lebendes Wesen als Materiallieferant beteiligt. Gut, man könnte vielleicht sagen, tausende Polyester mussten sterben, um einen Quadratmeter Alcantara zusammenzuklöppeln.

    Dazu kommt, dass die Herstellung von Alcantara übelst umwelt- und menschenschädigend ist.

    Grüße aus’m Pott
    Klaus H.

    • Danke, Herr Heyne, das weiß ich alles. Jahrelang auf einer Alcantara-Farm Lamas Manieren beigebracht. Ich wollte damit einen Autoverkäufer klassischer Prägung skizzieren, der statt der Fußmatten „Leder“ anbietet.

  2. Christian Pontow | 22. Juli 2021 um 6:42 | Antworten

    Hallo Herr Lohmann,

    bei dem Homonym „Bruch“ wäre noch der oder das Bruch als Sumpf- oder Moorland zu ergänzen, dann gibt’s einen Vierspänner (siehe Wikipedia).

    Einen schönen Tag wünsche ich Ihnen
    Christian P.

Schreibe einen Kommentar zu Christian Pontow Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.