Artikel von Michael Lohmann

Aufrechter Einkauf

Dieses Bildchen, den Schmunzler zum Wochenende vor dem großen Schnee, hat mir Robert W. schon vor einziger Zeit zugesandt. Ich dankte ihm innerlich, schaute hin, schaute wieder hin – und rätselte. Nun, ich bin eher…mehr lesen


Über einen echten Widerling

Neulich beim Arzt. Gegen die Influenza geht es; ich mache im dritten Jahr nacheinander die Grippe-Impfung. Die mache ich, weil sie mich einmal erwischt hat und ich seither dies weiß, da am eigenen geschundenen Leib…mehr lesen


Den Wolf verdient

Regelmäßige Leser meines kleines, feinen, weltbewegenden Tagebuchs wissen, dass ich mich auch für Fußball begeistern kann, ja, sogar in der Schulmannschaft den Rechtsaußen gab, die 7, sozusagen den Bananenflanker, bevor Manni Kaltz in den Siebzigern…mehr lesen


Saludos internacionales

Ola! Ich sage gleich vorweg, dass ich deutscher Zunge bin und bei Kritik am Englischen immer vorsichtig agiere. Aber … Nein, erst einmal die Quelle: Rückflug aus Spanien, Eurowings. Platz 14a. Die Euro-Flügler sind ja…mehr lesen


Keiner fehlt

(Erster Beitrag nach der Spätherbstpause) Ich habe Ihnen ja gesagt, dass ich einiges von meinem kleinen, feinen Ausflug weg vom Schreibtisch mitbringen werde. Einen Bericht aus spiegel.de, beispielsweise, über die Funde der Journalisten und der…mehr lesen


Ermittelt: die ARD

(Letzter Beitrag vor der Spätherbstpause) Nun lesen Sie heute das, was ich Ihnen schon gestern zeigen wollte. Über die ARD. Zu der gilt aus meiner Sicht: Qualität von Programm und Präsentation desselben in der Mediathek klaffen,…mehr lesen


WordPress presst nur

(Noch zwei Beiträge bis zur Spätherbstpause) Liebe Leser, an diesem Morgen hat das Schreibbrett von WordPress, meinem Programm, Probleme, jedenfalls auf dem iMac. Für einen normalen Beitrag brauchte ich ungefähr sechs Stunden. Ich hoffe, dass das…mehr lesen


Mobiles Grillen

(Noch drei Beiträge bis zur Spätherbstpause) Sie wissen, liebe Komsumentinnen meines Tagebuchs, dass ich nie niemals nicht Menschen fremder Zunge der Öffentlichkeit vorführe, wenn sie des Deutschen nicht so mächtig sind wie beispielsweise in ω Reutlingen geborene…mehr lesen


All ums English

(Noch vier Beiträge bis zur Spätherbstpause) Gestern, liebe Leserinnen und Leser, zeigte ich Ihnen zwei Bildchen aus der Nürnberger Innenstadt, unserer fränkischen City, durch-geenglischt. Heute eines aus einem Randbezirk: den Servicewagen einer Firma, die wohl Hausmeisterdienste…mehr lesen


Kids und woman middle in the city

Am Donnerstag in der City, also downtown Nuremburg, middle of the center, wie die Franken hier sagen, very urban, sagen sie manchmal auch. Sie sehen hier, liebe Konsumenten, aber auch /*innen meines kleinen, feinen Tagebuchs,…mehr lesen


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.