pur

Der pure Brasilianer

Sie sehen es mir nach, wenn ich hin und wieder, aus aktuellem Anlass, die Lektüre zur Fußball-WM in Brasilien hier einfließen lasse. Die geschätzte Süddeutsche veröffentlichte am Wochenende in ihrer Online-Ausgabe die Reaktionen der Welt…mehr lesen


Ohne ein pures Wort!

Wer meine Freude an der merkwürdigen Verwendung des Wortes pur kennt, weiß diesen Fund zu schätzen. Aber erst einmal lenke ich ab. Beginn der Werbung für diese Duden-Edition. Ich bin im Besitz einiger der Werke aus…mehr lesen



Die Wulffin knurrt und purrt und murrt.

Manchmal muss man den Sack hauen, wenn es Spaß macht – und nun macht es mir Spaß. Ich bin auf der Suche nach den miesen purs, den nachgestellten, ungebeugten Adjektiven, die weder nachgestellt werden, noch ungebeugt…mehr lesen


Pur-ee*

Das Bild habe ich nur ausgesucht, weil ich Sie aufmerksam machen will. Es soll hier um das Wörtchen pur gehen. Dieses Mistwort, dieses Modewort, dieses so oft falsch benutzte Wort. Und ja, dieses Wörtchen ist…mehr lesen



*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.