Eigen+Leistung

Hatte ich Ihnen nicht versprochen, vor langer, langer Zeit, Sie am Freitag immer mit etwas Unterhaltsamem zu erfreuen? Also los, zum allerletzten Mal.
Das da oben ist genau mein Humor.
Und wenn Sie Anhänger dieser Dame sind
und sie am 26. September ins
Bundeskanzlerinnenamt wählen,
 sollten Sie dennoch über diese Sixt-Werbung schmunzeln können.
Das muss sich Annalena einfach gefallen lassen, genug bare Böckchen hat sie ja geschossen.

Und da wir gerade bei Eigenem sind. Ich bin gefragt worden, ob die Homonyme in der Sammlung alle aus meiner Feder stammen. Nein, natürlich nicht. Aber die aus fremder Feder sind als Homonyme aus fremder Feder ausgewiesen, so ehrlich es nur ging.

Ich suche noch ein paar. Mittlerweile hat mich der Ehrgeiz gepackt und ich möchte die verbleibenden vier Beiträge in der kommenden Woche wirklich mit je zehn Homonyme auffüllen. Dann käme ich auf knapp eintausend. Dass dann beim Bearbeiten und Redigieren viele nicht wasserdicht genug sind für die Ewigkeit, versteht sich.

Aber das soll erst mal nicht Ihre Sorge sein, es sei denn, Sie lieferten noch ein paar. Ich wünsche Ihnen erst einmal wunderbare Tage über das Wochenende.

_____________________
In eigener Sache
Die tägliche Gabe an Homonymen ziehe ich weiter durch. Jeden Tag zehn.Ich bemühe mich, bis zum Ende dieses Tagebuchs am 29. Juli 2021 in 4 verbleibenden Beiträgen mit jeweils 10 tagesfrischen …  

__________ 10 TAGESFRISCHE HOMONYME __________

  1. markieren (die Straße mit Strichen versehen oder das Marmeladeglas mit Strichen) vs. markieren (vorgeben, jemand zu sein. „Er markiert den feinen Pickel.“)
  2. Pinkel (feiner Herr, tut so) vs. Pinkel (in Norddeutschland eine fette Wurst)
  3. aufbahren (übrigens das, was im Englischen oft Public Viewing ist: das Aufbahren und öffentliche Zeigen von Leichen) vs. auf Bahren (eben das, auf das man die Menschen legt). Mit Dank an Klaus H.
  4. Treff (ein Punkt, an dem Menschen zusammenkommen) vs. Treff (die Kreuz-Karte)
  5. knallen (wird sehr laut, wenn es knallt, macht sogar einen Knall) vs. knallen (jemandem eine ins Gesicht pfeffern: „Ich knall dir eine …“)
  6. Knall (laut) vs. Knall (kann man haben und wird von Mitmenschen nicht freundlich verliehen: „Du hast ja wohl ’nen Knall“)
  7. Hut (Genus: der; auf dem Kopf) vs. Hut (Genus: die; auf ebender sollte man sein) vs. Hut (Genus: der; oberer Teil mancher Pilze). Einen mehr als (deudeu). Hätte gerne noch ω Jabba the Hutt angeführt, aber der ist erstens eine Person und zweitens steht ein Doppel-T in seinem Pass.
  8. ausgezeichnet (klebt bei Karstadt als Preis am Kleid) vs. ausgezeichnet (Malen nach Zahlen, und das Malbuch ist voll) vs. ausgezeichnet (das Malbuch ist voll und Mutter lobt den Nachwuchs: „Das ist ja ausgezeichnet …“). Mit Dank an Melanie S.
  9. verbohrt („Upssss“, buddelte der Tunnelbauer vertrödelt heraus, „wo ist denn der Kollege von der anderen Seite?“) vs. verbohrt (eigensinnig bis zur Empathielosigkeit)
  10. Knappe (Ritters Helfer) vs. Knappe (Bergmann)

______________________________
Homonyme auf deutschmeisterei.de – Der Stand der Dinge
Ich habe die Homonyme abgekoppelt von den täglichen Geschichten. Ich werde nur noch 10 Homonyme pro Tag neu erscheinen lassen. Stand heute: 933. Das Haupt-Homonyme-Geschehen finden Sie auf einer eigenen Seite mit der URL https://www.deutschmeisterei.de/homonym_total/ oder auch ω Homonyme_total.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.