AfD

Dummdeutsch

Sie erinnern sich noch: In der vergangenen Woche stellten sich zwei deutsche Fußballer mit türkischen Wurzeln neben Herrn Erdogan, es begab sich in London, und machten neben einem Dummejungengesicht (Herr Özil) auch noch Ehrerbietungsgesten schriftlicher…mehr lesen


Die deutschLehre,r von der AfD, die Zweite …

Erinnern Sie sich an meine sanfte Schelte eines Plakats der AfD? Blättern Sie einfach mal zwei Tage zurück. Ich hatte moniert, dass auf diesem Plakat, das eine allumfassend bewegende, durchgreifende und sehr strukturelle Bildungsreform in…mehr lesen


Eine Aus-Setzung

Einerseits, verehrte Leser dieses Tagebuchs, das sich bemüht, ein werktägliches zu sein, einerseits erwartet man Großes, wenn eine Partei eine Agentur beauftragt für ihre Werbung. Dass diese Agentur der (Achtung, doppelter Wortsinn!) Sprache der Partei mächtig ist,…mehr lesen


Das ist grammatisch nicht korrekt.

Ich gebe erst einmal zu, dass ich nicht weiß, ob die AfD in der Tat Urheber dieses Plakats ist; ich habe das nicht feststellen können. Links oben klemmt zwar eine Urheberzeile, aber die ist unlesbar….mehr lesen


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.