Alles sauber im Winter, nur der Winterdienst nicht

150105_WinterdienstAllmählich finden wir uns wieder ein in den Rhythmus regelmäßigen Schreibens. Herrlich, so soll es sein. Beim Schreiben habe ich sehr oft Wolf Schneider vor Augen, einen den großen Schreiblehrer, den zu erleben ich in meiner Volontärsausbildung das Vergnügen hatte. Jener Wolf, vor dem sich ganze Journalisten-Generationen fürchteten wie Lämmer in der Herde, neigte dazu, Silben zu zählen. Für ihn war ein Satz besser, je kürzer er war – solange die Aussage erhalten blieb.

Mit diesen Augen, mit den Augen des Silbenzählers Wolf Schneider, schauen wir mal das Schild an. Und wir merken sofort, dass da etwas nicht stimmt. Was soll da gereinigt werden respektive wird nicht gereinigt?

Ahhh, der Winterdienst. Der Winterdienst wird nicht gereinigt. Verständlich, warum sollte man den Winterdienst auch reinigen im Winter? Der Winterdienst hat ja Dienst im Winter. Also keine Zeit für die Reinigung. Der Winterdienst wird im Sommer gereinigt, wenn Zeit ist. Nicht wahr? Also hat der Winterdienst im Winter Zeit, um Wege zu reinigen.

Im Ernst, Wolf Schneider, oft in Hamburg – wo ich ihn auch kennenlernte, im Rahmen einer Ausbildung auf der Akademie für Publizistik –, würde dieses Schildchen belächelt haben. Ich ergänze das Lächeln und sage: Ein typischer Fall aus der Kategorie: Ich weiß nicht, was ihr alle habt. Versteht doch jeder …

Ja, jeder versteht es. Mies getextet ist es dennoch. Wie es besser geht? Kein Winterdienst. Das reicht.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.