Kinder_eien_Innen

Lieber Fachbereich Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover (das ist in Niedersachsen, liebe Kinder, Niedersachsen ist ein Bundesland, nein, nicht wie Deutschland … lernt ihr noch). Lieber Fachbereich … geht’s noch? Hat euch die doppelnamenverzierte Genderbeauftragte … hat sie euch abends um Viertel nach neun einen Kompromiss abgerungen im Stadtparlament? Ihr wolltet Fußball schauen, und sie sagte: Wenn ich die Kinderinnen kriege, lasse ich nach in meinem Bemühen, die Thomas-Mann-Straße in Thomas-Frau-Straße umzuwidmen? War es das?

Das Fänlein der Rechtschaffenen wie ich schäumt. Zu recht, wie ich finde. Das geht gar nicht. Wir organisieren eine Lichterkette von Hannover nach Stuttgart, sozusagen von Aufsteigerstadt zu Aufsteigerstadt. Jetzt ist Schluss! Ein für alle Male. Für immer! Frauschaftszeiten!

Ehrlich gesagt, als ich das Bildchen gestern sah, dachte ich erst an eine Fälschung. Das darf es nicht geben. Das ist sprachlich und gesellschaftlich so daneben, dass ich Herrn Lammert (Kinder, der ist im Bundestag, und da der Chef) bitten würde, gemeinsam mit Herr Voßkuhle (Kinder, das ist so was wie der oberste deutsche Richter) …

Und dann machte sich das Misstrauen stärker breit. Und es hatte recht. Gott sei es gedankt! Da waren Fälscher am Werk. Sieht verdammt echt aus. Aber das Original des Schildchens des Fachbereichs, wie es in Hannover (… noch mal Kinder, das ist eine Stadt, hat mit eurem Hangover von gestern nach dem Partyabend nichts …) hängt, sieht so aus …

Wie finden wir den Scherz? Na ja, er macht zweierlei deutlich: Erstens, wir halten so einen Stumpfsinn angesichts der aktuellen Diskussion mittlerweile für denkbar. Zweitens müssen wir lernen, Bildern zu misstrauen.

Ist das eine neue Erkenntnis? Nein, überhaupt nicht. Aber das macht sie nicht wertloser.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.