Pfingsten mit Hunden in der Nähe von Rheinland-Pfalz

140606_KroosNatürlich gibt es nette junge Männer, die davon träumen, selbst mal eine Dame aus einem vollkommen neuen Berufsfeld ihr eigen zu nennen: Das Berufsfeld heißt Spielerfrau. Als Qualifikation reichen aus: eine große Sonnenbrille, ein Maß über 1,70 Meter bei gut angepasstem BMI, topmodische Kleidung, gerne mal vom Laufsteg oder als Siegerin eines Wettbewerbs (Bayerische Tulpenkönigin 2012, Schönstes Knie von Clausthal-Zellerfeld 2013) – und eine gewisse Hemmungslosigkeit im Umgang mit der Öffentlichkeit. Was manche vergessen, und ich weiß das, weil ich die erschütternde Biographie einer Spielerfrau gelesen habe: Man muss es auch ertragen, dass der weltspitzenmäßig kickende Freund, Lebensabschnittsgefährte, Gatte im 400-Quadratmeter-Heim verstummt – was nicht wirklich schlimm ist, da das Gestammel, das vor Kameras aus ihm herausblubbert, auch nicht sehr unterhaltsam ist –, sich nur Comics ansieht im Fernsehen oder mit seiner Playstation spielt. Stund um Stund. Und sonst nur die Sportklamotten in die Ecke wirft und Schlingkost zu sich nimmt.

Es gibt eine Seite, die sich mit Spielerfrauen befasst. Einen Ausschnitt sehen Sie oben. Und da ich vor Wochenenden bemüht bin, Sie mit seichter Kost zu unterhalten, sehen Sie es mir bitte nach, wenn ich mich über die Angaben zu Jessica F. amüsiert habe.

Vor allem über jene Passage, die sich um die Herkunft von Frau F. dreht: aus der Nähe von Rheinland-Pfalz. Nun ist Rheinland-Pfalz weder das schönste noch das größte noch das bedeutendste Bundesland. Aber es ist ein Bundesland. Und man kann nicht aus der Nähe eines Bundeslandes kommen. Kommt man aus der Nähe von Rheinland-Pfalz, kommt man entweder aus Hessen, aus NRW, aus Baden-Württemberg, aus Belgien, aus Luxemburg oder Frankreich. Habe ich ein Land vergessen? Irre ich mich geografisch?

2014-06-06 09.50.58Zur Unfähigkeit, geografisch korrekte Angaben zu machen, passt auch die Fähigkeit zu zählen. Wufft da nicht ein Hund zu wenig – oder einer zu viel? Und dann habe ich noch kein Wort verloren über das Kaufmanns-Und zwischen Julius und Lennox.

Ich will auch kein Wort mehr verlieren, sondern verweise voller Hoffnung auf das Wetter-Schildchen, das ich eben genommen habe. Wenn das nicht prima ist.

Ihnen zu Pfingsten nur das Beste! Voller Sonne …

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.