Komm da mal weg, Apostroph, streich das!

160818_KommIch komme ja gern mit ins Boot und darf behaupten, mal eine Ausbildung zum Ruderer auf dem Tegernsee gemacht zu haben. Der Ehrlichkeit halber sei hinzugefügt, dass ich die Zeiten, die ich im Einer verbringen sollte, auf ein Minimum verkürzte; den größten Teil des Einer-Trainings verbrachte ich im Wasser.

Dann sagte der Trainer: Komm‘ da raus, wirst ja nass! Also, er sprach das, und so konnte ich nicht sehen, ob er an das Komm wirklich eine Auslassungszeichen klemmte. Hätte ich es sehen können, hätte ich ihn aus seinem Einer gezogen (in dem er zu Neid und Bedauern meinerseits aufrecht und souverän saß) und ihm gesagt: Hör‘ mal, an eine Befehlsform kommt nie und nimmer ein Auslassungszeichen!

Warum, würde er gefragt haben. Ich würde schnaufend, triefend nass und mit erloschener Zigarette zwischen den Lippen antworten: Der Imperativ, für Ruderer auch: Befehlsform, wird in der Regel gebildet aus der zweiten Person Singular im Präsens. Meist streichen wir das -st ab.

Aha, würde er sagen, wieso? 

Ein Beispiel: Machen – du machst (2. Person Singular Präsens) – mach! Oder auch: Mach hinne, hol (holen – du holst – hol!) mich hier raus! Die Zigarette ist aus.

Ne, würde er gesagt haben, ess jetzt erst mal einen Power-Riegel, dann sehe zu, wie du danach frisch gestärkt wieder ins Boot kommst. Komm‘ mit ins Boot! Er zitiert die Kollegen aus Nürnberg.

Ich wäre auf 195, dann. Essen – du isst – iss! Und sehen – du siehst – sieh! So ist es richtig! Und das Schimpfwort Döspaddel!, das ich dann gern anhängen würde, wäre nicht nur regional (Bayern) falsch, sondern auch rudertechnisch. Paddeln wir?

Etwas fragwürdig erscheint mir das, was ich im Duden gefunden habe – und zwar hier: Da wird in der Tat die erste Person Singular Präsens als Ausgangspunkt angeführt. Himmel, helf! Der Duden erklärt diesen e/i-Wechsel bei Verben wie verderben, essen, helfen, vergessen, sterben quasi zur Ausnahme. (Grüner Duden, Imperativ, Absatz 1.2). Ich komme mit dem direkten Weg über die zweite Person besser klar.

Auf jeden Fall aber, da sind sich Dudens und ich einig, steht beim Imperativ kein Apostroph. Punkt!

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.