Na, dann webt mal …

Hoppla, da ist die Auszeit aus. Aber so was von aus. Aus Griechenland bringe ich etwas mit, ein Schnipselchen (dudenkorrekt auch: einen Schnipsel, gibt’s männlich und sächlich, das Wort Schnipsel, und ja, ihr Dudensofortnachprüfer: mit einem P nur) , genauer: den Ausriss aus einer Restaurantkritik zu einer Taverne direkt am Strand von Lindos, noch genauer: der Taverna Skala am St. Paul’s Beach. Meine Empfehlung übrigens: das beste Humus weltwelt!

Und nun lasse ich Sie lesen, steigern Sie sich in das, was auf Tripadvisor, einem Kritik-Portal, über diese ω Taverne steht. Nun, es steht da. Aber kein Mensch, also kein menschliches Wesen, welcher Sprache auch immer mächtig, hat da Finger oder Hirn gerührt.

Tripadvisor bedient sich einer Übersetzungsmaschine, ω Language Weaver (Sprachen-Weber) genannt. Jeder Text wird über die Maschine gezogen, und wenn ein Deutscher die Kritiken zur Taverna Skala aufruft, webt der Weaver, diese schlaue Spinne, uns sofort den deutschen Text. Voilà!

Der Sinn darin? Unbekannt.

Spaßeffekt? Na ja, vor dem ersten Ouzo: gering. Nach dem dritten: besser, beim fünften: Brüller. An nächsten Morgen: Ouzo-Schwerkopf-Schüttel!

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.