Neulich am Diät-Büffet

An diesem sommerlichen Morgen denken wir an Strand – und natürlich an Bademoden, klar. Und schon sind wir mittendrin im Thema, heute: Etwas, das man nicht wissen muss. Aber auf jeder Party mit Models aus Deutschland sucht das Nächste und der wunderbaren ω Lauren Hutton machen Sie Punkte.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen mit einem der jungen Models ins Gespräch kommen. Sie pirschen sich am Kalten Büffet – Salatblatt, Wasser, Abführtabletten, Botox, Kokain – an sie ran und fragen ganz unverbindlich …

  • Sagen Sie mal, wenn Sie sich auf so ein Kahsting bewerben, da müssen Sie doch solche Karten von sich haben, oder?
  • Klaro.
  • Wie nennen Sie diesen Karten denn?
  • Na, die sind fürs Shuting Sett nachher. Set-Cards.
  • Mit T?
  • Sicher dat. Karte kommt von Card, aber wenn Sie es deutsch schreiben, mit T, klaro.
  • Aha. Ich meine eher den vorderen Teil.
  • Wollen Sie mich anmachen, Sie? War es das? Ich muss mal nachrougen.

Dann könnten Sie ihr nachrufen …

Stimmt gar nicht. Die Card hat mit dem Set nichts zu tun. Ein gewisser Sebastian Sed hat sie erfunden, nämlich. Ätsch. Dass Sie es nur wissen …

Ziemlich peinlich, Sie Besserwisser, aber Punkt für Sie. Ist nämlich richtig. Lesen Sie doch mal hier nach. ω Wikipedia. Denn Herr Sed gibt es tatsächlich.

2 Kommentare zu "Neulich am Diät-Büffet"

  1. Wieder was gelernt – Tagessoll erfüllt – Feierabend machen!

    Danke!

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.