Ermittelt: die ARD

(Letzter Beitrag vor der Spätherbstpause) Nun lesen Sie heute das, was ich Ihnen schon gestern zeigen wollte. Über die ARD. Zu der gilt aus meiner Sicht: Qualität von Programm und Präsentation desselben in der Mediathek klaffen, rein textlich gesehen, weit auseinander. Ich belege das heute mal wieder. Ja, wieder. Suchen Sie mal in der Suche hier nach dem Stichwort ARD.

Wer aufgibt ist tot

Hier gibt es nur eine Entschuldigung für das fehlende Komma: künstlerische Freiheit des Regisseurs oder Rechteinhabers am Titel.

Romantische Culture-Clash-Komödie

Sehen Sie, wie meine Mundwinkel nach oben schnellen und die Zähne zum Fletschen freilegen? Seit wann, liebe ARD, ist ein Kulturschock ein Culture Clash? Sackra! Habt ihr ’nen wheel off? Nur zur Erinnerung an alte Zeiten: Der Film Misfits mit der Marilyn, ja, der Monroe, heißt auf Deutsch Nicht gesellschaftsfähig. Passt. Culture Clash ist nicht gesellschaftsfähig, zumal es ein gutes deutsches Wort gibt. Misfits übrigens darf gern übersetzt werden mit Die Missratenen. Have you understand the Hinweis, ARD?

Im nächsten picture event, um sich mal auf das Niveau der Kölner einzulassen, Dams und Herrens, sehen wir die Fabulier- und Formulierkunst des Teams in reinster Vollendung. Es geht um die Kommissare der Tatort-Reihe. Und was machen die? Die

ermitteln.

Wie die ARD damit umgeht, sehen Sie schnell. Einmal ermitteln sie in Entführungsfall und Altenheim, einmal in Frankfurt. Mein Volontärsvater  hätte … ach, lassen wir das!

Und nun zum unappetitlichsten und auch lustigen Fall dieser lehrreichen Bildfolge, wohlgemerkt: alle gestern digital geknipst. Das ist keine Sammlung über Wochen, sondern das Ergebnis eines kurzen Blicks.

Ob Menstruation ein Tabuthema ist, weiß ich nicht. Punkt. Aber …

Längst überholt oder noch immer aktuell?

ist ja wohl der Brüller, oder?

Liebe ARD-Texter, das mit den Bienen kennt ihr, das mit den Bienen und Störchen und dem Fortbestand der Menschheit auch, oder?

Und nun bucht mal den VHS-Kurs Fortplanzung für -geschrittene. Da wird das gesamte Beiwerk erklärt, der Kurs dauert achtundzwanzig Tage. Und die Erkenntnis für euch wird sein: Menstruation ist nicht überholt. Rund einhundert Jahre und neun Monate nach deren flächendeckenden Versiegen wäre die Welt menschenleer, mehr oder weniger.

Ich wünsche Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein feines Wochenende, ein paar schöne Herbsttage, einen Kamin, Glühwein und Frieden. Ich bin auf der Suche nach weiteren Motiven.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.