Mit Patrick in der Küche

Das neue Jahr soll doch mit etwas Schönem beginnen. Das neue Jahr beginnt mit der Aussicht auf eine Reise. Träume ich mich doch ins Elsass, wo ansehnlichste Landschaft, kleine Dörfer, Gastfreundschaft und gute Restaurants zu Hause sind. Das jedenfalls weiß ich noch aus der Zeit, als ich in Freiburg studiert habe.

Ich suche also ein Restaurant und ein Hotel, das ich aus alter Zeit kenne. Das ω Ami Fritz und schaue mir an, was das dreißig Jahre später zu bieten hat.

Und schon bin ich aufs Allerfeinste erheitert. Ich weiß nicht, was die Elsässer geritten hat, mit einer Übersetzungsmaschine zu arbeiten.  Sie hätten doch einfach den Nachbarn fragen können, der des Deutschen mächtig sein kann – im Elsass. Aber nein, es musste irgendein Google Tränsläht sein.

Jedesfalls legen sie …

… ihr ganzes Geschick und ihren Edelmut vorwärts um sie unterschiedliche Elsässer Geschmäcker genießen zu lassen.

Und mehr noch. Ich darf in die Küche.

Patrick wird Sie seine Version der Küche teilen lassen.

Und ja, ich bringe meine Gabeln mit, Patrick!

Und Ihnen, liebe Leser, wünsche ich ein vor allem gesundes neues Jahr.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.