Das ist deutsch der Meisterei!

Sie wussten es doch: Die deutschmeisterei.de ist seit achteinhalb Jahren eben jene erstklassige Anlaufstation für Schöpferisches im Deutschen. Immer wieder lesen Sie Wörter zum ersten Mal hier, bevor sie ihren Siegeszug über Weimar, Darmstadt, Marbach antreten. Sie suchen die Beziehungen zu diesen Orten? Denken Sie mal nach …

Und nun Frau ω Lena Meyer-Landrut. Vor Jahren, als sie dieses Land beim Grand Prix in Oslo vertrat und gewann, schöpfte sie Schland für Deutschland mit. Schland ging durchs Land. Schland hat einen eigenen  ω Wikipedia-Beitrag.

Ich kenne das Liebesleben der Dame nicht. Sie hat sich augenscheinlich von jemandem losgesagt und der deutsche Stammtisch nimmt Anteil. Und was sagt sie in diesem Bildchen, das mir Klaus H. geschickt hat, wie immer mit großem Dank meinerseits.

Das ist asozial des Todes.

Himmelsackra! Was für eine gewagte Konstruktion! Sie erdreistet sich aufs herrlichste, ein Adjektiv so aufzumascherln, dass ein Genitiv folgen muss. Das hatten wir noch nie. Das ist wahrhaft schöpferisch. Vor allem, weil es jeder versteht. Frau Meyer-Landrut erfindet die Steigerung neu. Die Wendung asozial des Todes meint: Das ist so asozial, das kann ich gar nicht beschreiben. – Das ist oberaffenasozial!

Ich konstruiere mal im Lena’schen Sinne weitere Wortfolgen: Das ist süß des Sahnetopfs. – Das ist verboten des Gefängnisses. – Der Percy ist betrunken des Whiskys. Das ist schöpferisch der Lena.Oder so ähnlich, jedenfalls kreativ der Fantasie.

Es hat mich nicht losgelassen. Ich habe dann doch mal die Geschichte dahinter gesucht. Die Kennerseite ω ohmymag.de lässt sich aus, stellt aber auch den Satz in einen Zusammenhang.

Ich werde so dargestellt, als wäre ich die blöde Sau, die sich zwischen einem Paar drängt. [….] Das ist asozial des Todes! Es ist einfach behindert für die Partnerin, dass zwischen ihrem Mann und mir eine Situation dargestellt wird, die faktisch einfach nicht stimmt.

Wo drängen wir uns hin? Laut Frau Meyer-Landrut … zwischen einem Paar … durch oder so irgendwie. Hör mal, das ist grammatisch des Nichtganzsorichtigen!

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.