Der Rauch über Hua Hin

Ich habe ein symptomatisches Bildchen ausgesucht für den ersten Beitrag nach gut fünf Wochen Abwesenheit von der deutschmeisterei.de. Damit Sie sehen, wo ich war in dieser Zeit.

Ordnen Sie die fremdländischen Lettern zu? Es sind thailändische. Aufgenommen am Strand von Hua Hin, drei Autostunden südlich von Bangkok.

Und was lernen wir noch? Wie die gemeine thailändische Polizei mit Rauchern umgeht, die abseits des kleinen Areals unter dem monumentalen Schildchen süchteln. Zünden Sie sich eine an am Strand, klicken die Handschellen. Sie wandern für ein Jahr hinter thailändische Gardinen bei Wasser und einer Chilischote pro Tag auf Scoville in hohen Drehzahlbereichen.

The punishment is THB. 100.000 fines and put in jail for 1 year.

Ich übersetze mal: Die Strafe geht auf 100.000 Baht (BHT.) und ein Jahr Gefängnis.

100.000 Baht entspricht gut 2.800 Euro, etwa sechs Monatslöhne eines Durchschnitts-Thais.

Habe ich am Strand jemanden rauchen sehen? Mitnichten. Habe ich Menschen coronahusten sehen? Mitnichten! War der Strand sauber? Aber ja! Gab es am Strand Restaurants?

Naja, was man so Restaurants nennt. Plastikstuhl und Plastiktisch im Sand – und Mutter kocht im Hintergrund im Zelt. Schmeckt es? Ja. Lecker.

Sie fragen, was Scoville ist. Scoville ist die Maßeinheit. Schauen Sie ω mal hier. Ich sage Ihnen: Wenn Sie den Gott des Rachenbrands herausfordern wollen, wenn Sie kurz das Gefühl haben, Ihnen könnte nichts und niemand etwas antun … wenn Sie also lebensmüde sind. Dann beantworten Sie dem Thai-Kellner die Frage, ob Sie das Curry „thai hot and spicy“ haben wollen mit Ja.

Es fliegt Ihnen die Hirnkappe weg, kurzfristig. Und das böse Corona-Virus sagt freiwillig Adieu! Auf diesem Wirt will ich nicht sitzen, denkt es, zurück nach China!

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.