Was weiß Du Denn?

Das eigentlich Gemeine an dieser Kleinanzeige ist das Paradoxon: Wenn jemandem der gängigen Artikel für Dudens Werk nicht geläufig ist, sollte er das Buch nicht abstoßen. Er sollte es unter sein Kopfkissen legen und jeden Abend darin blättern.

Das noch Gemeinere liegt aber vorborgen im Duden selbst. Sie finden auf die Frage, welches Geschlecht das Werk hat, im Werk selbst keine Antwort. Weder in der Online-Ausgabe, siehe Bildchen rechts, noch in der gedruckten. Ich beziehe mich hier auf das Duden-Wörterbuch, das Universal, 9. Auflage, neuester Stand 2020, Seite 461, rechte Spalte: dem Dudelsack folgt Due Diligence.

Und jetzt kommen Sie. Da haben Sie ja ein Thema für dieses Wochenende. Das ein schönes für Sie werde …

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.