& was sehen wir denn da?

131212_&-02Ist doch nett, wenn die Wulffs knutschen, oder? Wenn sich das ehemalige Glamourpaar wiedersieht. Und so reizend alles. Meine Bild ist voll dabei. Voll! Wollte Bettina etwa, dass diese Bilder nicht gemacht werden? Oder hat sie länger für die Auswahl ihrer Kleidung für diesen vermeintlichen Papparazzi-Schuss benötigt als für die Zeugenaussage?

Wir sind alle so hingerissen, dass wir nicht sehen, wie Bild sich, rein grammatikalisch, vergaloppiert. Sehen Sie es da oben? Das falsche &? Das Kaufmanns-Und – Sie wissen es spätestens, nachdem Sie dies gelesen hatten – darf nur zwischen den beiden Namen einer Firma stehen: Bang & Olufsen, Design wichtiger als Klang – Niet & Nagel, Rechtsanwälte – Heller & Pfennig, Anlageberater, Cayman Islands. Verstanden?

Sie denken, ich reite wieder auf einem meiner Lieblingsthemen dieses Jahres herum. Stimmt. Kurz vor Jahresende zeige ich Ihnen einfach drei Beispiele für den falschen Einsatz. Na &? Ich schmunzele.

131130_&_01

Rosenheim, Fußgängerzone, Weihnachtsmarkt. Da kam es dicke. Gleich zwei Mal. Kommentarlos meinerseits. Aber Vorsicht, nur zwei Mal! Denn das versteckte P & P Unterseer ist vollkommen richtig, wir vermuten, dies ist der Firmenname.

130926_&_03Autobahn bei Nürnberg. Uhh, was sehen wir? Wir verbinden nicht nur Namen miteinander – Klaus & Klausi haben Geburtstag. Kommt alle & bringt gute Laune, Kaffee & Kuchen mit! – nein, wir finden das falsche & auch zwischen Gegenständen.

Warnhinweis in eigener Sache: Dieses Bild übrigens hat mein Sohn gemacht, am Steuer, wahrscheinlich bei 225 Stundenkilometer, mit einem 0,74-Meter-Abstand vom &-Lieferwagen, dessen Höchstgeschwindigkeit 133 beträgt. Wir raten allen Kindern davon ab, während des Autofahrens die Digitalkamera zu zücken.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.