Wie man nett arbeitet

160316_networkJa ja, so reden sie. Sie lesen die Einladung des Netzwerks Xing, Sektion Nürnberg, Unterabteilung Business, Unterunterabteilung Wir sind ja so irre modern und wichtig. Ich war ein einziges Mal in Tegernsee am See bei einem solchen Meeting(!), sechs Jahre ist es her, da sagte tatsächlich der Local Business Networking Manager in Charge nach dem Ende des Vortrags über „Networking on the Lake: Come Together and Swim to Success“: Wir haben da Tischchen aufgebaut, schnappt euch eure Drinks, und dann könnt ihr networken! Was ist denn das für ein Verb, bitteschön?

Das Networken bestand dann darin, dass getratscht wurde, die Tischler ihre Visitenkarten austauschten, jeder den anderen lobte und interessant fand, was der andere so trieb, versprach, sich dringend zu melden – und man irgendwann hochtrunken ein Taxi nahm.

Nett geworkt, aber net gearbeitet!

Englisch darf nie fehlen. Nie! Web Week Opening Night 2016 (lies: twenty sixteen) – Nürnberg Web Week – Networking-Area – StartUp Demo Night – Events – BayStartUp – Highlight. Und was bitte ist ein Webmontag? Sollte das nicht besser WebMonday heißen. Oder WebMonDay. Montag, der Tag des Netzes? Hey, bei mir läuft das Internet auch am Sonntag!

Oh, ich lerne, dass man das schicke Binnen-Majuskel, den großen Buchstaben mitten im Wort, also das Binnen(!)Majuskel, nur by english Ausdrücke nutzt. Dann darf man das, ja,man darf das! Dann ist indes das allererste Wörtchen KalenderNotizen falsch, irgendwie, oder?

 

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.