I wand yur maney, Mann, ey

Hey, Leude, das ist irgentwie kein Betruch, das ist normal. Ihr lest mein Block hier, gebt bei Guggle ’ne klasse Bewertung mit fünfstern ab, und dann schickt ihr mir die, und dann schicke ich euch ’nen druckfrischen Heiermann. Und dann geh ich an Amazone ran und die machen Werbung auf mein Block und davon kauf ich mir ’nen F 650 Pickup mit 345 Pferdchen in weiss. Alles klar zum Wochenende, Leude? So soll der aussehen.

Liebe Leser, was Sie da oben wahrnehmen, mit Rotstiftschlängeleien von mir, ist kein frühlingsluftdurchsetzter Scherz, es ist Ernst.

Und wir konstatieren dreierlei.

Erstens ist das natürlich Betrug. Ich hoffe, dass der Laden mit dem großen A diesen Schmachmaten-Nachwuchs aus dem Verkehr zieht.

Zweitens zeigt es, wes Geistes Kind Selfpublisher auch sein können. Sie wittern das große Geld – aber, au, Mann, das ganz große – und führen ihre Unternehmung nach Art des Präsidenten einer Großmacht: me first!

Drittens muss ich die Leute aus der Gegend um Warendorf, das liegt im beschaulichen Westfalen, nahe Münster, in Schutz nehmen. Ich komme aus der Gegend. Wir sind nicht alle so.

Und damit Ihnen ein feines, laulüftiges Wochenende …

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.