Unverblümt

Wenn die Dame an Ihrer Seite, verehrter Leser (dieses Wort heute mal nicht gegendert, rein männlich also) dieses kleinen feinen Tagebuchs, Sie heute fragt, wo sie ihre blauen Strümpfe abgelegt hat, wenn sie Ihnen schon vor einer Woche gesagt hat, dass sie die Nationalhymne bei der kommenden Fußball-WM in der Fassung der ω Gleichberechtigungsbeauftragten mit dem Doppelnamen singen wird, wenn sie morgen, am Weltfrauentag, alle gemeinsamen Termine abgesagt hat, um diesen Text in ihrer Frauengruppe Toughe Witches Crailsheim e.V zu üben …

… dann sollten Sie diesen Vorschlag  meines lokalen Blumenbeauftragten auf keinen Fall annehmen.

Schenken sie blumiges zum Weltfrauentag

Hören Sie, Blumen schenkt man zum Valentinstag, wenn man meint, diesem Gedenktag huldigen zu müssen. Aber stellen Sie sich mal vor, Sie fischen morgen früh einen Strauß Rosen unterm Bett hervor und sagen …

Liebe Rosen-Rose, meine Rose, meine Blume … heute für dich zum Weltfrauentag.

  • Die Dame: Ähhhhmm, wieso?
  • Sie: Weil ich mal was blumiges … an deinem Tag heute …
  • Die Dame: Hast du noch alle Nelken im Topf? Dies ist ein internationaler Kampftag seit anno dunnemals, was soll ich da mit Blumen? Wir Frauen müssen endlich …
  • Sie: Aber ich wollte doch nur …
  • Die Dame: Was heißt da blumiges? Und das mir, als Deutschlehrerin! Erstens schreibt man das groß, du Hobby-Gärtner, und zweitens, weißt du, was Blumiges bedeutet?
  • Sie: Na, Blumen in all ihrer Pracht für dich, meine Rose.
  • Die Dame: Pusteblume! Der Duden sagt zu blumig so was wie verschwommen, unklar. Das passt zu dir. Nie was Konkretes. Deine Haltung ist mir zu blumig, deine Art zu reden ist ja wohl oberblumig. Nix Gerades, und dann kommst du mir heute auch noch mit blumig Blumigem … Geh häkeln, ist jetzt wieder modern!
  • Sie: Aber ich wollte doch nur …
  • Die Dame: Und dann sind da auch noch Dornen dran, du wolltest wohl, dass ich mich verletze an diesen Tag. Typisch!

Also, wieder was gelernt. Blumen am Weltfrauentag ist so, als wenn Ihre Dame Ihnen am Welt-Männer-mit-Alkohol-und-Freunden-Tag die fünfjährige Dorothea-Alice in den Bollerwagen setzt mit den Worten: Heute bist du mal dran …

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.