Kaffeebecher ohne Boden

Aus der beliebten Reihe Es sieht gut aus, aber keiner weiß Bescheid starren Sie heute einem satansfüßigen Eulenkauz frisch aus dem Haarstudio ins Schielauge, dazu der Fernspäh-Aufsatz eines Präzisionsgewehr, aus dem Braunes fließt. Wir ahnen, es geht um Abwasserplanung im jagdlich genutzten Naherholungswald.

Oder so ähnlich.

Nein, im Ernst, ich verstehe nichts, und Klaus H., der mir dieses Bildchen hat zukommen lassen, steht ebenso ratlos vor dem Wesen.

Schauen wir mal genauer hin, auch wenn es sich nicht lohnt. Ist ja Montagmorgen und Ihre Zeit vor dem Bürokaffee, siehe unten.

Kein Kaffee – kein Aktion.

Ja, das sagt jeder Büromensch. Wenn ich morgens meinen Kaffee nicht bekomme, bin ich nur ein halber Mensch. Andere schweigen bis zur ersten Tasse – wieder andere tun so, als wollten sie töten. Ist nichts Besonderes.

Keine Batterien erforderlich.

Gut, da presst wohl irgendwas batteriefrei aus dem Späh-Aufsatz. Wobei man sich dann fragt, sollte es sich beim Braunen um Kaffee handeln: Wie wird die Brühe warmgehalten. Unter dem Achseln des Eulenkauzes?

FastCaffe.de

Nun schlägt’s aber dem Kaffeebecher den Boden aus. Was bedeutet das denn – abgesehen von der irrsinnig bekloppten Schreibweise Caffe?

  1. Was da tropft, sieht aus wie Kaffee, ist aber nur fast richtiger?
  2. Was da tropft, sieht nur aus wie Kaffee, ist aber in Wirklichkeit was ganz – englisch: fast – Schnelles, Flitz-Kaffee? Aus dem Flitz-Café? Gar Espresso, also italienisch caffè?
  3. Die Fährte Espresso kann natürlich auch richtig sein, weil viel denken, Espresso habe etwas mit schnell zu tun – also die Bohne mit Express. Ist aber grottenfalsch; die Wurzel, die romanische, heißt exprimere, übersetzt: ausdrücken, durchdrücken.

Liebe Leser an diesem merkwürdigen Montag, die wunderbare Wendung

Das Tragbare Kaffeemaschine

(ja, genau so, ich habe drei Mal hinschauen müssen) habe ich dabei noch gar nicht im Visier meines Präzisionsgewehr gehabt. Brauchte noch eine Tasse grünen Tees, aber frisch gebrühten. Rätseln Sie mal mit einer Übersetzung-Software herum an der Eingabe Ze Porttäbell cAfféè-màchiná. Es sei Ihrer Fantasie überlassen … auf eine gute Woche!

Kommentar hinterlassen zu "Kaffeebecher ohne Boden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.