Schmelzzart

Wir lesen die Bewertung zu einem Bügeleisen, das die werte Kundin – Herren bügeln nicht, sie lassen reinigen – bei Amazon erstanden hat. Die Dame, nennen wir sie Claudine, ist sauer, stinkesauer. DieseN Bügeleisen würde Claudine nicht empfehlen. Eine Empfehlung von deutschmeisterei.de-Großcontributor Klaus H., übrigens. Mit meinem Dank.

Und nun schauen wir mal, was Claudine so erzürnt.

Der Bügeleisen hat beim Bügeln angefangen zu schmelzen …

Nun, Claudine, der Bügeleisen (alles Miese kommt vom Mann, respektive mit männlichem Geschlecht daher) schmilzt? Wie dürfen wir das verstehen? Der Handgriff wird zu warm, das Plastik löst sich? Oder: Die Bügelfläche, also das heiße Metall, das direkt mit dem Bügelgut in Berührung kommt, kokelt weg und malt miese Muster in des Mannes Motiv-T-Shirt? (Herrliche Alliteration, nicht wahr?) Oder: Des Mannes Motiv-T-Shirt war aus Seide und Sie, Claudine, haben mit dem Bügeleisen Voll Stoff auf Baumwolle einhundertfünfzig Grad gedreht. Ja, dann schmilzt die Seide.

Wir wissen es nicht, aber Sie, Claudine, haben sich, das Anwesen, das Hemd, den Bügelständer ja durch mutiges Einschreiten gerettet.

Und wie sagen Sie es selbst so schön?

gotzeidank

Übrigens, der Gott, dem Sie da danken, Claudine, ist derselbe, den Sie ein paar Wörter weiter zitieren: … weiß Gott, was dann … In gotzeidank liegt Götze so nahe …

Weiß Gott, wie tief der Schrecken bei Ihnen saß, Claudine, dass Sie das so schreiben. Mein Tipp als Hausmann: Schon wenn man nur den Gedanken hat, beim Bügeln auf die Toilette zu müssen, den Bügeleisen kurz auf die in jedem Bügelbrett davor vorgesehene Ablage stellen. Dann kokelt nichts …

Kommentar hinterlassen zu "Schmelzzart"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.