Sind Sie das?

Nachdem mein neues Lieblingsportal für Prominente, Spiegel Online, gestern schwächelte, krabbelte ich digital ins Archiv von gala.de. Auch nicht schlecht, Leute, auch nicht schlecht. Hat eigentlich der Hund von Heidi Klum seinen Schnupfen noch? Nur mal so als Tipp für eure Recherche-Trupps – von einem alten Hasen in dieser Szene: Promis (Klum) mit deutschen Wurzeln (Klum) plus Mehrfachehe (Klum) plus Fernsehauftritt (Klum) plus überragendem Äußeren (hier Namen einsetzen) plus Tier (Wuff, Klum) gehen besser als beispielsweise eine neunundfünfzigjährige, hundelose, geschiedene, fremdputzende Eisenbahn-Nutzerin, die jeden Tag von Heiligenzell im Schwarzwald nach Lahr im Schwarzwald fährt.

Wie ich nun auf Heiligenzell im Schwarzwald komme?, fragen Sie mich, den Meister der sowohl sinn- als auch konturlosen Übergänge. Wegen ω Alanis Morissette. Die wurde dort geboren. Soll neulich mal wieder dagewesen sein, könnte gala.de erforscht haben. Und was sagt der gemeine Heiligenzeller nach dem Besuch?

Alanis Morissette ist nicht wieder zu erkennen.

Nun Frau Morissette war zuletzt 1974 in dem Weiler, kein Wunder also. Aber wir schauen wie immer genauer hin.

Da steht so etwas wie: Alanis weilte hier 2016. Damals kam sie in Vollverschleierung. Wir haben sie erkannt, dennoch. Ein Jahr später erschien sie mit neuer Frisur. Wir haben sie erkannt, wir Füchse der Erkennung. 2018 kam sie noch einmal. Wir versuchten, sie – abersmal, wiederum, aufs Neue, wie schon in den Jahren zuvor – zu erkennen. Wir patzten.

Sie war einfach nicht wieder(um) / noch einmal zu erkennen.

Der Duden sagt zu wiedererkennen, ja bitte zusammen, ein Wort: eine Person oder Sache, die jemand von frŸüher kennt, als die betreffende erkennen.

Schreibt man das Wort getrennt, hat es ein neuen Sinn: das wieder als Adverb drückt, so der Duden, eine Wiederholung aus; ein weiteres Mal, wie frŸüher schon einmal; erneut. 

Hach, ja, ich weiß, das ist nicht immer einfach, das mit dem Deutschen. Aber dafür haben Sie mich ja. Dass ich Ihnen das immer erkläre – und Sie fröhlich und ein wenig schlauer in den Tag schicke.

Nach beinahe sieben Jahren an dieser Stelle sind Sie dann nicht mehr wiederzuerkennen, Sie Schlaumeierin. Ich aber auch nicht …

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.