Hirn schmilzt

Ich weiß nicht, auf welches Präparat diese Werbung hinausläuft, ich weiß nur: totaler Schwachsinn. Da schlucke ich wahrscheinlich irgendeine Pille, die sich an den US-Handelssanktionen gegen China vorbeigeschmuggelt hat (Herstellung: 0,3 Cent, Verlauf: 2,75 Euro pro Pille) – und schwups, der Automatismus in meinem Hirn setzt ein: Ich esse Fett massenweise und mit jedem Bissen schmilzt das Hüftgold.

Hier will ich aber wissen, wie sich das ganze Ganze rein rechtschreiberisch verhält.

Erst einmal die Übersetzung aus der Zeile in der Mail (60 Day Dream Body) zu 60 Tage Traumkörper. Gelungen, perfekt! Wobei ich auch befürchte, dass sich mein neuer Traumkörper nach sechzig Tagen (60 Tage à 2,75 Euro, nicht schlecht!) wieder aufschwabbeln könnte – läse sich ebenfalls aus dem Satz.

Dann der Hinweis unten links. Sehr elegant, ja geradezu eingeschlankt hat der Grafiker dort an jeden Zeilenanfang einen Großbuchstaben gestellt. Prima! Glaubwürdig!

Und natürlich der Kommafehler im längeren Text.

… Gehirn, der nerviges Hüftgold schmelzen lässt, wie Eis in der Sonne

Lassen wir das! Nein, wir lassen es nicht.

Manno, da sollte kein Komma stehen. Schmelzt es weg, bitte. Wie Eis in der Sonne. Ein Komma stünde da, wenn ein Satz folgte. Dies ist aber ein einfacher Vergleich. Du gehst wie ich. – Jacke wie Hose. Aber auch, weil kurz und prägnant: Das ist gehüpft wie gesprungen.

Automatismus im Hirn? Pustekuchen. Hirn muss man trainieren. Punkt

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.