Saludos internacionales

Ola! Ich sage gleich vorweg, dass ich deutscher Zunge bin und bei Kritik am Englischen immer vorsichtig agiere. Aber … Nein, erst einmal die Quelle: Rückflug aus Spanien, Eurowings. Platz 14a. Die Euro-Flügler sind ja bekannt für ein exzellentes Mahl an Bord: Kapaune, Gänsestopfleber, den ω Petrus (hier der Preis von 2014), im Flugzeug der von 1914, und den Krug zehn Jahre später, Stoffservietten, Silberbesteck, es wird hemmungslos nachgeschenkt.

Nach den Kapaunen reichte man uns die deutsche Speisekarte. Und damit ging es los. Wir stutzten.

HOMEMADE GREETINGS FROM GERMANY

Hausgemachte Grüße aus Deutschland? Ich denke, die kochenden Piloten meinen: Grüße aus Deutschland, hausgemacht! Oder so etwas. Und nicht, was ich lese: Hausgemachte Grüße aus der Heimat, oder? Habe nur ich da ein Störgefühl? Ist jemand von den englischen Touristen aus Espana / Spain / Spannjen unter meiner Leserschaft?

Weiter im Text. Und damit kommen wir wahrscheinlich der Lösung näher. Auf der nächsten Seite lese ich die Greetings from Spain, verkauft als Liebesgrüße aus Spanien, eng angelehnt an James Bond.

Ich bin der festen Ansicht, dass die Firma Flieger oben schon auf Bond anspielte. Der Film heißt aber im Original From Russia With Love.

Und nun?

From Germany with Homemade Love

Wäre doch was. So jedenfalls konstatieren wir Kuddelmuddel, eurowingshomemade, international, oder?

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.