Malzeyd!

Sie haben recht, ich hätte dieses Bildchen (Fundstelle: Facebook) auch vorgestern anbringen können, als es um die Binnen-Majuskel – Herrschaften, das erhabene Ding ist weiblich, sagt der Duden – ging. Aber nein, Bahn, so billig kommt ihr mir nicht davon, in einer Sammel-Anklage. Bahn, hier bahnt sich etwas anderes an.

Gut, der BahnBonus, das geht gar nicht. Blättert bitte Mahl zurück, ihr Bahnler, auf den Montag. Da steht einiges dazu. Das kommt nur einMal vor, verstanden?

Nämlich dann, wenn ich das nächste Mall gratis mit euch Schlitten fahre. Sagt Mal, geht es noch?

Beim nächsten mal gratis fahren?

Im Ernst, dass da was im Argen liegt, merkt sogar euer Vorstand. Es merkt jeder Bahnreisende. Es merkt jeder Leser dieses kleinen, feinen Tagebuchs. Jeder!

Nur ihr nicht. Habt ihr in der Werbeabteilung, die wahrscheinlich Public Customer Satisfaction and Compliance Board heißt, eine Ahnung von Groß- oder auch von Kleinschreibung?

Das Mal, das nächste Mal, das erste Mal. Das Muttermal. Das Hochzeitsmahl. Hat mit: Alle mal herhören! nichts zu tun. Da steht das mal als Verhunzung (damit kennt ihr euch aus) von einmal. Verstanden?

Fragt mich doch! So teuer bin ich nicht … Und ihr erspart euch mal(!) richtig Häme.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.