Wort her, Franzose!

Haben Sie an Tagen wie diesen – in Franken gilt die Voraussage, dass die Allzeit-Juni-Höchstwerte übertroffen werden – Lust zu lesen? Nein, an Tagen wie diesen wollen wir nur Bildchen, wir wollen Comics und Terrasse und Schatten oder Bad. In ein solches mache ich mich gleich auf, mit dem Laptop, um auch dort zu arbeiten. Aber vorher …

Türk Sprache

Wir lernen, was ich schon vor Tagen gesagt habe, an weiteren Belegen. Fangen wir vorne an. Danach muss ich das nicht weiter erklären. Den Türken fehlt nun zwar kein Istanbuler Bürgermeister mehr, aber das Wort für Schranke. Schwups haben sie es von den Franzosen gemopst – und siehe da, was Wort bariyer ward geboren.

Dass ihnen auch ein Wort für Harmonie fehlt und für Sympathie, will ich nicht kommentieren. Es wäre verteufelt falsch, das anzunehmen. Vielleicht sind aus dem Macron’schen stibitzten Wörter einfach schöner: sempati und harmoni. 

Und das letzte Beispiel für heute, die Pension, die haben wir ja auch aus Frankreich entführt. Die Türken nehmen sie auch in der Schreibung pensiyon.

 

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.