Alkohol unter der Brüstung

Wie Sie vielleicht wissen, bin ich Lektor eines der erfolgreichsten Selbstverleger dieses Landes. Mit Béla Bolten arbeite ich fast vier Jahre zusammen, wir haben auch schon gemeinsam eine kleine Unterrichtseinheit (Neudeutsch: workshop) zum Thema Zusammenarbeit Autor – Lektor gegeben beim Hochamt der Selbstverleger (Neudeutsch: Selfpublishing Day). Bélas neues Werk Scherbenblind ist vorgestern erschienen, ω hier lesen Sie etwas über den Krimi.

Zum Abschluss der Arbeiten an einem Buch lasse ich den Text immer noch einmal über den Duden Korrektor laufen, es ist das Programm, das Word beigefügt wurde. Der Duden Korrektor unter Word achtet sehr auf korrekte Genitive. Er analysiert nur, aber er liest natürlich nicht mit klarem Verstand.

Béla schreibt eine etwas pikante Szene.

Genüsslich schleckte er den Cognac von ihren Brüsten.

Sie sind über achtzehn, Sie dürfen das lesen. Und Sie sehen im Bildchen, was Dudens Korrektor aus dem Satz zu basteln vorschläft vorschlägt. Anmerkung, 14:32 Uhr: Diesen Verschreiber hätte Dudens Korrektor auch nicht bemerkt.

Genüsslich schleckte er den Cognac ihres Brüstens.

Herrlicher Dumpfsinn, oder? Da sagt das Hirn, das menschliche: Geht nicht. Korrigieren wir nicht. Nun gibt es aber auch Lektoratsangebote der sehr, sehr preiswerten Art, die nicht nur ω Lektorat und Korrektorat verwechseln (wird im Knupf erklärt), sondern unter Word auch Alle Änderungen annehmen klicken. Dann flutscht so ein Mist in den Text. Und Sie wundern sich.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.