Das Wirus im Vort

Mal ganz genau hinschauen. Sie sehen die erste Werbung im Zeichen von Corona. Wie sonst sollte Volvo es schaffen, eine Straße mitten in Manhattan (ich tippe, dies ist Manhattan) so dermaßen leer zu erwischen. Diese Straße zu räumen oder zu sperren, das kann sich nicht mal ein Konzern aus China ω leisten. Ja, Volvo gehört Chinesen.

Aber darum geht es nicht. Die Chinesen können sich Straßenräumungen weltweit nicht leisten … uhhhh, mal nachdenken, diesen Zeiten stimmt der Satz so auch nicht mehr … die Chinesen aber können sich fabelhafte Fotoshop-Pinsler leisten. Die haben das Bild gemacht.

Volvo Deutschland hat den Text geliefert. Das war teuer, so teuer, dass nicht mal ’ne müde Mark vorhanden war für einen Korrekturleser.

Abonnieren Sie ihr Auto

Hoppala, liebe Chinesen-Schweden, in diesem Land schreiben wir die Anrede groß. Das klappte ja schon ganz prima bei ersten Mal (Sie), um dann beim zweiten Mal (ihr) gewaltig abzubrechen. Probieren wir es doch noch mal beim nächsten Auto, wird sicher wieder ein ganz feiner Folfo.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.