Durch die Blume …

Zeichen und Wunder! Sie lesen heute einen Beitrag, der nichts, aber auch gar nichts zu tun hat mit der aktuellen Krise. Es geht um die reine Pracht, die reine Blütenpracht – und wie eine Gärtnerei damit umgeht. Tatort ist der Fachmarkt Radloff, draußen vor der Stadt Nürnberg, mit genügend Platz für alles, was der Gärtner und natürlich auch die Gärtnerin für ihren Spaß benötigen.

Radloffs haben Ihren Außenbereich unterteilt in vier Flächen, die jeweils andere Gemüter ansprechen, vor allem aber andere Pflanzesituationen. Ich habe davon überhaupt keine Ahnung, ich kann nicht mal ein Alpenveilchen von einem Veilchen am Auge unterscheiden. Müsste ich einen Garten anlegen, wüsste ich aber, ob mein Garten nun ein sonniger ist, ein schattiger oder was auch immer.

Den Rest lasse ich Ihnen.

Prachtvolle. Stauden für Blütenbeete

Ja, das ist prachtvoll. Die Erfordernisse, Klassifikationen, Erwartungen sind dann jeweils auf dem Schildchen vermerkt. So mag ich das, so wenig blumig. Für Un-Gärtner wie mich, die sich lediglich an der Pflanzenwucht erfreuen.

Neben den Prachtvollen, sehen wir die Sonnenhungrigen, die Zwielichtigen und die Steinreichen. Das ist sehr gut gemacht. Das gefällt mir. Da hat der Gärtner nachgedacht.
Gut getextet, fein gestaltet. So soll es sein. Da macht das Kaufen Spaß.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.