Back ma’s!

So wollen wir das. Wir wollen frische Waren, wir wollen sympathische Verkäufer, wir wollen Menschen, die auf Qualität Wert legen, hervorragenden Geschmack – und erstklassigen Wortwitz. Alles kommt zusammen in dem Bildchen, das Großcontributor Klaus H. – mit Dank wie immer – im Ruhrgebiet geknipst hat.

Natürlich der Zeit angepasst. Wir haben immer noch Corona. Und der freundliche Bäcker, der Herr, der morgens um 3:45 eben nicht den wummenden Wecker würgt, wünscht (vierfaches W, haben Sie es bemerkt?) neben dem üblichen Dreifach-A in diesen Zeiten – Abstand, Achtsamkeit, Atmungsvermögen – vor allem eines: Optimismus. Und wir drückt der Bäcker das aus?

Wir backen das!

Herrlich!

Sage ich als Jung-Franke, weil der Hiesige das auch genau so aussprechen würde: packen mit weichem B.

So sind sie. Meinerseits ein Lob fürs Sprachspiel …

_____________________
In eigener Sache
Gestern Nachmittag kam ein Groß-Eilauftrag rein, einer der Art, „die Sie nich wage abtsulehne, Signore“. Sie verstehen. Geht bis Sonntag. Kein Privatleben. Und „nix mit diese Quatsche in die Internetze“. Also erst am kommenden Montag wieder. Mir packe des, bleiben Sie mir gewogen, vor allem aber auch gesund.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.