Pi, Pa, aber auch Po

Ach, wir mögen das doch. Catheryne S. (mit Y, sehr wichtig) … Catheryne S. macht in der Innenstadt von 44787 B. bei 45128 E. ein Nagelstudio auf, mit echten French Nails und so, das volle Programm mit allem Pi, aber auch Pa, vor allem aber Po.

Unter anderem, Sie wissen schon, so Finger-Greifer, bei denen Mann sich vorstellt, wie die Raubtierin in Frau mal eben über die Wange streik(!)elt. Mit Besuch beim Backenschminker danach.

Catheryne braucht natürlich einen voll trendy Namen. Das kann nix Deutsches sein, Deutsch ist doch sooo merkel, verstehste! English, klaro, clearo, wie wir Innseider sagen. Muss alles weit vorne sein, sozusagen die Speerspitze. Und wie schreibt man Speerspitze im Kreis von Frech-French-Nail-Catheryne?

Nichts Avantgarde, das kann sie nicht buchstabieren. Also … wie man es spricht

Awan Garde

Alles gut, Catheryne, wir verstehen Sie. Und dann das Angebot rauf und runter.

Nails, Lashes & more.

Warum, fragt Großkontributor Klaus H. (mit Dank, wie immer), warum hat sie sich vor der Übertragung von Kosmetik gescheut. Wegen der Dreisilbigkeit. Ist schon lang, so ein Wort mit so vielen Buchstaben, und dann K am Anfang und … oh, Graus … am Ende noch eines.

Sagen Sie mal ein anderes so schwieriges Wort mit K eingangs und ausgangs. Klamauk, Klettersack, Kamelpack, Kochbesteck, Komik. Das war es dann schon. Wäre ich Catheryne, ich hätte auch gescheut.

Und …

Cosmetics, nails, lashes & more

versteht ja auch niemand. So weit darf die Awan Garde dann auch nicht gehen, sagt sich Catheryne.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.