Komma wech da

Heute betreiben wir mal ein wenig Grammatik. Es ist nicht die Grammatik der schwersten Art, es geht um einfache, sehr einfache Zeichensetzung, heute: Kommas oder Kommata. Ich beschäftige mich mit einer Unterordnung der Kommas. Diese Unterordnung heißt Komma, unmotiviert.

Einige nennen es auch schlichtweg falsche Setzung dieser Zeichen. Ich finde den Begriff unmotiviert, von mir soeben kreiert, nicht so unfreundlich. Man setzt halt manchmal Kommata, wo man glaubt, dass man sie setzen müsste, ohne dass man genau weiß, warum eigentlich. Ist nur so ein Gefühl. Man holt dort Atem. Ja ja, so ist das. Macht es aber nicht richtiger.

Das Beispiel im großen Bildchen habe ich der Seite n-tv entnommen.

Corona trifft die Luftfahrt so hart, wie kaum eine andere Branche.

Sieht richtig aus, vor wie macht man gerne eine kleine Pause oder ein Satzzeichen oder auch was anderes oder auch vielleicht mal nur ein Stück Sahne (macht sich immer gut vor Wie) oder ein Re, wenn nach dem Wie ein Sor folgt, zum Revisor. Dieses Scherz-Schätzchen musste jetzt sein.

Nein, passen Sie heftig auf, wenn sie einen Vergleichssatz mit wie einläuten, der aber kein Verb mehr hat. Dann streichen wir das Komma. Ich bastele mal den n-tv-Satz um.

Corona trifft die Luftfahrt so hart, wie es kaum eine andere Branche getroffen hat.

Komma? Her damit, vollkommen richtig.

Schon was gelernt? Dann werfen wir doch mal einen Blick auf das nächste Beispiel.

Wir lesen bei der Welt:

Es sind Szenen, wie aus einem Film.

Wenden uns ab und brüllen dem kleinen Schnabeltierchen im Bild zu: Nimm nicht mich, friss das Komma.

Und lesen dann … bei Naddel:

Ich habe noch nie einen so undankbaren, arroganten, bösartigen Menschen, erlebt wie dich

Da möchte man doch beinahe sagen: Heißa, zwei Kommata in Folge richtig gesetzt und dann, als es drauf ankommt, der Fehler.

Kommen wir zu Sektion 4.

Als Dauergast im ehemaligen „Unity Club“ in der Soundsostraße, sagte man ihr Liebesbeziehungen …

Nein, nein, bitte nicht. Das ist ein ganz einfacher Satz, ganz einfach. Da muss man kein Komma setzen. Da muss man auch nicht Luftholen da muss man einfach nur weiter schreiben. Sonst nichts.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.