Trockenfutter an Lametta

Nicht immer ist es unterhaltsam für Sie, liebe Niko-Läusinnen und Nike-Läuse, wann ein Bildchen geknipst wurde, das ich verbrate. Bei diesem spielt das Datum eine Rolle. Ersterseptemberdiesesjahres. Aus meiner Zeitschiene in Facebook, 1. Septemer 2020.

Es begrüßte mich also ein Marketender von muesli (die schreiben sich so, gern auch: mymuesli) mit dem Hinweis, dass ja bald Weihnachten sei und ich jetzt schon daran denken möge, meine (Plural!) Adventskalender doch mit Haferflocken und Schoko-Eis, mit Krokant, Kokos und Kekse zu füllen, kurz: mit allem, was muesli so auf der Pfanne in der Milchschale hat.

Meine Lesart: Trockenfutter, unökologisch verpackt und dekoriert, an Lametta!

Dazu die erste Zeile

Yippie, Weihnachtskalender!

und schon habe ich die Faxen dicke und kaue am Gewürz-Spekulatius von Edeka.

Sie fragen mich, wie diese Spaßvögel – Die größte Vorfreude des Jahres ist zurück!, Steigerung des unsteigerbaren Adjektivs unglaublich an meine Adresse kommen? Ich gestehe: Vor Urzeiten, da war Kohl Kanzler und der HSV noch ein ehrenwerter Verein, hatte ich mal eine Müsli-(so schreibt man das!)-Phase. Meine E-Mail-Adresse muss sich irgendwie nach dem Mauerfall durchgemendelt haben.

Und was sagt mir das? Nie wieder Müsli von mymuesli! Und alle, die vor dem 15. November mit irgendetwas Weihnachtlichem kommen, auf die Schwarze Liste!

Himmel, wer hat an meinen Spekulatius …

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.