Finale Ablage

Liebe Leserinnen und liebe Leser, liebe Freunde und Freundinnen der deutschmeisterei.de, liebe Ablehnerinnen und Ablehnen der deutschmeisterei.de. Haben wir sie jetzt alle? Gut, nun da alle zusammen sind, unternehme ich den nächsten Versuch, Sie etwas zu erheitern. Es ist doch nichts so schön, wie über die Dummheit der anderen zu lachen. Das wussten schon Max und Moritz, Tünnes und Schäl und Laurel and Hardy.

Beginnen wir mit der verzweifelten Suche, gefunden auf Facebook, die eigene Rechtschreibschwäche zu kaschieren durch Fragen ans werte Publikum. Gewöhnlich beginnen solche Fragen mit der Sentenz: Ich steh mal wieder komplett auf dem Schlauch, wahlweise: Hatte heute Morgen den falschen Kaffee, wahlweise: Ich habe jetzt zwei Stunden Maske tragen müssen. Mein Hirn setzt aus. Dann folgt eine Frage, die jeder durch simples Googeln, wahlweise: Dudeln für sich beantworten kann, ohne sich irgendeine Blöße zu geben.

Lesen Sie einfach mal den Satz im Bildchen. Ja, Sie dürfen ruhig zwei Mal lesen. Ich habe den Satz mittlerweile zwölf Mal gelesen. Ich verstehe ihn immer noch nicht. Dieser Satz hängt nicht an irgendeiner Kommaschwäche, dieser Satz hängt komplett durch.

Nein, er hängt nicht, er hat überhaupt kein Recht, Satz genannt zu werden. Dies ist Gewürge in Reinkultur, ohne jedes Nachdenken. Hier hat jemand den Hinweis, man möge doch so schreiben, wie man spreche, zu ernst genommen. Dieser Hinweis gilt nur für Leute, so stelle ich gerade fest, die auch verständlich sprechen können.

Mein Rat: ab in die Tonne damit! Vollkommen neu denken. Dieser Satz ist durch ein paar Handgriffe nicht zu retten.

Schauen wir uns zwei weitere Beispiele an. Quelle: mein Lektorat. Nein, dazu muss man nichts sagen. Das ist einfach nur unterhaltsam. Da geht mir das Herzchen auf.

Die Stellen, die Sie erheitern sollen, hat schon das Rechtschreibprogramm unterstrichen. Dafür ist es da. Kurzer Nebengedanke. Dass Rechtschreibprogramme hin und wieder patzen, habe ich hier öfter erwähnt. In absehbarer Zeit werde ich mich darüber an anderer Stelle ausführlicher äußern. Wenn es so weit ist, mache ich Sie darauf aufmerksam.

Richtig wären natürlich, ich bestätige Sie durch heftiges Nicken, Untertanen und Scheinwerfer. Ich betone das nur, weil ich einen Übergang zu Scheinwerfer suchte. So nennen verzogene Gören von Neureichen ihre Eltern. Der dauert ein bisschen … ich weiß … aber dann kommt er ganz gut.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.