Wie man sich sorbettet …

Menschenskinder, wie oft habe ich mich in den vergangenen neun Jahren, elf Monaten und wenigen Tagen über die Sprache ausgelassen, die in Kleinanzeigen geschrieben wird. Es war grausam, es hat geschmerzt. Gegen Ende meiner Tätigkeit als Schreiber dieses kleinen Tagebuchs will ich Sie mal mit etwas komplett Gegenteiligem beglücken. Es gibt nämlich auch so etwas wie wunderbare Prosa in Kleinanzeigen. Mit Dank an Robert W. aus B für dieses Fundstück.

Ich lese Ihnen das nicht vor. Ich mache Sie auch nicht aufmerksam auf irgendwelche besonderen Passagen – oder doch?

Das Ganze ist ein Kleinod. Ich will auf diesem Niveau auch nicht nach irgendwelchen Fehlerchen suchen, um sie Ihnen vorzuführen.

Nein, das ist ein Schmankerl zum Wochenende. Aber achten Sie mal auf das neue Verb, das da

sorbetten

heißt. Herrlich.
________________
In eigener Sache
Für mich wird das Wochenende weniger herrlich. Ich beginne heute wieder mit einem Knüppel-Lektorat. Ich kann Ihnen jetzt schon sagen, dass ich mal fünf Tage aussetze mit dem Nachtragen der Homonyme. Versuche aber, jeden Tag einen kleinen Norm-Beitrag zu leisten zu Ihrer Erbauung.
_____________________________
Homonyme auf deutschmeisterei.de – Der Stand der Dinge
Aktueller Stand: 863. Das Haupt-Homonyme-Geschehen finden Sie auf einer eigenen Seite mit der URL https://www.deutschmeisterei.de/homonym_total/ oder auch ω Homonyme_total.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.