Mein Gott, Bahn!

So etwas liest man, wenn man sein iPhone auf den neuesten Stand bringt. Während die Financial Times Deutschland, ein ursprünglich englisches Unternehmen, nicht nur die Aktualisierung fehlerfrei über die Bühne bringt, sondern auch die dazugehörige Erklärung, patzt das deutsche Unternehmen Bundesbahn in beträchtlichem Ausmaß.

Lesen Sie doch mal, was da steht: Fehler behoben welcher bewirkte das auf diversen Geräten die Buchung nicht getätigt werden konnte.

Uppsss. Da hoffen wir doch, dass die Fehler der Applikation behoben worden sind, die Fehler der Übersetzungs-Maschine bleiben. Anders kann ich mir diesen Blödsinn nicht erklären. Anders, als dass dieser Hinweis aus dem Englischen übernommen wurde und über den Google Übersetzer ins Deutsche gehoben wurde.

Machen wir den Test. Ich gebe den deutschen Text, falsch wie er ist, in den Google Übersetzer. Das ist jene übersetzende Allzweckwaffe, die die Welt-Allzweckwaffe Google kreiert hat. Und die gewiss für manchen Text-Schwachsinn auf der Welt zuständig ist. Wenn Sie in Hongkong eine Speisekarte lesen, die in Thailändisch nigerianische Speisen anpreist, wenn Sie in einem Hotel in Südtirol Handtuch-Hinweise auf Portugiesisch wahrnehmen … Google war es …

Heraus kommt dies bei meinem kleinen Versuch: Fixed a bug which caused the various devices on the reservation could not be made. 

Uppsss. Der Blödsinn wird horrend. Und ich bin ratlos. Geben wir mal den korrekten deutschen Text ein: Fehler behoben, der bewirkte, dass auf diversen Geräten die Buchung nicht getätigt werden konnte.

Heraus kommt dies: Fixed a bug that caused that on some devices, the company could not be made. Wenn wir jetzt noch company ersetzten durch reservation, Herr Google … na, bitte, geht doch!

Herrgottsackra, das ist nicht das Problem von Herrn Google, das ist das Problem des Unternehmens Bahn, eines Spitzenunternehmens.

Die Bahn, die gute und von mir sehr geschätzte, übrigens, kommt hier nicht zum ersten Mal vor. Suchen Sie mal den Begriff Bahn links  in der Leiste. Viel Spaß …

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.