Sparchsnöden, Folge I: Das das und das dass

Schreiber und Sprecher machen Fehler, und wer hier welche findet, darf sie behalten. Es gibt indes Fehler, die immer wieder vorkommen. Auf diese dicken Hunde geht diese Serie ein, in loser Reihenfolge, also: immer, wenn mir danach ist, mal wieder den Herrn Besserwiss zu geben, den vermeintlich unfehlbaren.

Das DAS ist nicht das DASS. Das Ein-S-Das ist ein Artikel. Artikel stehen vor Substantiven und bezeichnen das Geschlecht. Das Ein-S-Das ist ein neues Wort, und das das macht klar, dass es sich hier um ein Neutrum handelt.

Das Zwei-S-Dass leitet einen Nebensatz ein. Das Hauptmerkmal des Zwei-S-Dass ist eben diese Tatsache. Ein Satz, der mit einem Zwei-S-Dass beginnt, ist immer abhängig von einem anderen Satz.

Dies ist aber nicht die leicht nehmbare Regel. Wäre zu kompliziert. Ist das nun ein Nebensatz oder ein Hauptsatz?

Nein, die Goldregel zu Das/Dass ist einfacher, und sie geht so: Wenn Sie das Daxx durch ein

dieses/welches/jenes

sinnvoll ersetzen können, nehmen Sie nur ein S. Übrigens, ist dies meist so. In allen anderen Fällen tippen Sie noch mal auf die S-Taste, was weitaus seltener der Fall ist.

Ich baue mal einen feinen Beispielsatz, um die Regel in der Praxis anzuwenden: Daxx Haus, daxx er hatte, genügte seinen Ansprüchen nicht. Er sagte immer wieder, daxx er kein Schwimmbad, sondern nur ein Bad suche. Daxx hatte er vorher klar gemacht. Daxx daxx aber auch der Makler nicht hören wollte, daxx empörte ihn.

Und nun die Auflösung: In Blau immer die Erklärung: Das (gedacht: dieses) Haus, das (gedacht: welches) er hatte, genügte seinen Ansprüchen nicht. Er sagte immer wieder, dass (was wollen Sie hier sinnvoll einsetzen? – dies ist ein Nebensatz, untergeordnet dem ER SAGTE IMMER WIEDER …) er kein Schwimmbad, sondern nur ein Bad suche. Das (gedacht: dieses) hatte er vorher klar gemacht. Dass (was wollen Sie hier sinnvoll einsetzen? – dies ist ein Nebensatz, untergeordnet dem ES EMPÖRTE IHN) das (gedacht: dieses) aber auch der Makler nicht hören wollte, das (gedacht: dieses) empörte ihn.

Wird es klarer? Ich denke schon!

Und nun an alle Neumalbesserwissers: Schauen Sie sich doch den Satz noch einmal an, der da in der Tafel klemmt. Sie haben natürlich gesehen, dass jedes Das/Dass falsch war, jedes! Aber haben Sie auch bemerkt, dass da ein Komma fehlt – zwischen KAM und OHNE?

……………………………………

Dies ist Folge I der Liste der Sprachsünden. Die ersten finden Sie hier:

Das und dass X

2 Kommentare zu "Sparchsnöden, Folge I: Das das und das dass"

  1. There is a critical srhotage of informative articles like this.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.