Bus mit Wolle

Freie Fahrt mit freiem Ziel. Ich habe keine Ahnung, wer mir dieses Bild wann geschickt hat. Ich weiß nur, dass ich es gestern auf meinem iPhone fand. Kann also auch die Stadt nicht verorten, in der derlei Schabernack passieren kann. Indes …

Möglichkeit 1 Es ist kein Schabernack¹. Woduwolle ist ein südlicher Stadtteil von Willkeinerhin im Saarland.
Die rückwärtige Beschriftung lautet: Hier auch nicht schön!

Möglichkeit 2 Der Bus ist frisch eingesetzt, und der Fahrer hat mal an den Knöpfen gespielt.
Die rückwärtige Beschriftung lautet 100 Mal: Ich darf nicht an den Knöpfchen in meinem Dienst-Wagen spielen!

Möglichkeit 3 Die Stadtverwaltung von Stade, Niedersachsen, hat im Sommer eine Fahrt ins Blaue für Migranten organisiert und nimmt an, dass dies die perfekte Übersetzung aus dem Türkischen sei.
Die rückwärtige Beschriftung lautet: Was können wir dafür, wenn die Deutschen ihre Sprache nicht beherrschen? – Türkischer Goethe-Verein, Stade.

Möglichkeit 4 Wir sehen Wolfgang Wolle Petrys Tourbus – es fehlen nur die Satzzeichen und der Sänger; er hat übrigens Angst vor seinem Comeback: Wo du, Wolle? (Bei der unterstellten sprachlichen Befähigung seiner Fans eine durchaus denkbare Variante)
Die rückwärtige Beschriftung lautet:
Es hängen aber 22,345 Freundschaftsbändchen am Auspuff!

Möglichkeit 5 Wodu (eigentlich Voodoo) ist eine Wolle aus Haiti. Das Bild wurde auf der Wollmesse Wolle 2011 in Seitersheim, Sachsen aufgenommen. Die haitianische Regierung sponsort die Veranstaltung.
Die rückwärtige Beschriftung lautet: Schau mich nicht so an – ich kenne die GPS-Daten deiner Mutter!

Möglichkeit 6 Der Weiler Oer-Erkenschwick, Nordrheinwestfalen, hat den Besuch des türkischen Kulturvereins Büsi Külübü aus Viersen unterstützt. Der Kulturchef von Oer-Erkenschwick, ein Anhänger Sarrazins, hat sich jahrelang gegen die Kohle für Kanacken (so seine Tirade am Stammtisch) gesperrt und durchgesetzt, dass der Bus mit der Schmähung durchs feine Oer-Erkenschwick fahren muss.
Die rückwärtige Beschriftung lautet: HOŞGELDİNİZ! (Türkisch für: Herzlich willkommen!)

Oder?

¹ Mit der Etymologie des schönen Wortes Schabernack werde ich mich demnächst befassen müssen.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.