Der Zeit’s kleine Karte

140403_Genitiv

Danke Zeit (heutige Ausgabe)! Danke! Das ist doch mal ein wirklich gute Idee, die Gelben Seiten – also die Telefonbuch-Macher fürs Handwerk – zu fragen, wo denn, bitte schön, die meisten Betriebe mit einem Genitiv-Apostroph-S sitzen.

Das Ding hat nur einen Haken: Die Daten sind von 1995.

Aber einerlei. An der Tendenz, dass sich der – nicht mehr grob gegen das Standardsprachliche richtende – Igitt-Genitiv im Norden und im Südwesten ballt, wird dies nichts ändern. Ein fetter Boller in Flensburg, viele um Hamburg herum, ein sehr fetter in Freiburg – und ja, wir schauen mit Schaudern!, auch einer um Nürnberg herum. Franken-Scherz: Müssen die Fürther sein!

Und, oh Wunder: wenige im Osten. Das mag daran liegen, dass 1995, ein paar Jahre nach dem Startschuss zur Aktion Blühende Landschaften, erst wenige Monikas entschieden hatten, eine Pommesbude zu eröffnen oder einen Biker’s Shop.

Interessant finden wir aber auch das, was die Zeit dazu schreibt: Der Bildungsbürger freut sich so sehr über den falschen Genitiv-Apostroph, den er in Siggi’s Friseursalon entdeckt, dass man glauben könnte, er sei für ihn dorthin eingeschmuggelt worden, damit er seine Bildung fühlen kann. Also, der Bildungsbürger fühlt, nicht der haarekürzende Siggi.

Das stimmt, Zeit, das stimmt!

Nur eines stimmt nicht: Der Genitiv-Apostroph ist nicht falsch. Die Dudens sagen nämlich: Was kümmern wir uns darum, wie einer seinen Laden nennt? In die Bildung von Eigennamen hat sich niemand einzumischen. Richtig so!

Wir regen uns über Gisela’s Hundesalon auf, finden es aber passend, wenn wir Thyssen’s Power Plant lesen – nur weil wir Thyssen den internationalen Bonus geben?

Ich gelobe, von nun an in diesem kleinen, feinen Tagebuch nur noch höchstselten mit ausgestrecktem Finger auf die Giselas und die Siggis zu zeigen. Zuletzt habe ich das hier getan. Bitte um Nachsicht, Heike!

____________
In eigener Sache. Wenn Sie bitte einmal jetzt Ihr hoffentlich sonnebeschienenes Auge nach links oben auf die Seite werfen mögen. Steht da vielleicht 667 Beiträge bisher? Sollte ich es gestern vergessen haben, auf eine sehr schöne Zahl hinzuweisen?

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.