Willkommen, Ihre Vollhoheitsschnauze

Sascha Lobo ist ein kluges Köpfchen, da steht vollkommen außer Frage. Man muss nicht mit ihm einer Meinung sein, aber man kann die eigene Meinung an der von Lobo reiben. Sie wissen nicht, wer Sascha Lobo ist? Der Spiegel kann sich froh schätzen, einen solchen Kolumnisten zu beschäftigen, der weit über die Grenzen der Hamburger Redaktion hinaus strahlt. Sascha Lobos Netzseite ω finden Sie hier; ja, es ist der Typ mit der roten Irokese.

In der vergangenen Woche hat Lobo sich der Frage angenommen, ob es eine – er nennt das so – kalte Impf-Pflicht durch die Hintertür geben werde. Auf jene Art nämlich, die Nichtgeimpften oder Impfverweigerern den Zutritt zu Veranstaltungen verwehrt. Sein Fazit, in aller Kürze: Ja, das wird nicht zu vermeiden sein. Und so wie ich ihn verstanden habe, bedauert er das auch nicht aus tiefster Seele.

Aber darum soll es hier nicht gehen. Schauen Sie sich bitte einmal an, wie der kluge Lobo ein neues Wort aus dem Vollen schöpft.

… die eine orientiert sich am wissenschaftlichen Konsens, an Solidarität sowie der flächendeckenden Schnauzenvollheit …

Ich schnappatme vor Freude. Da macht einer aus die „Schnauze voll haben“ (ja, bitte das Verb getrennt schreiben) einfach ein neues Substantiv. Das passt, das ist wunderbar, das kann nicht nur Lobo! Das sollten alle hin und wieder aus lauter Spaß an dieser wunderbaren Sprache tun. So wie junge Hunde hin und her springen oder Fohlen. Einfach machen – aus Freude!

So wie ich weitermache mit den Homonymen. Hier die nächsten zehn. Einfach machen!

__________ 10 TAGESFRISCHE HOMONYME __________

  1. Stift (greift man sich zum Schreiben) vs. Stift (sagt man zum Lehrling, bis die oder der zum Azubi, aber auch zur Azur-Biene, auf jeden Fall zum Vegansemmelholen umgetauft wurde). vs. Stift (kurzer Stutzen) vs. Stift (jede mit Vermächtnissen und Rechten ausgestattete, zu kirchlichen Zwecken bestimmte und einer geistlichen Körperschaft „gestiftete“ Anstalt). Mit Unterstützung von Klaus H. und Herta B. Mit der luziden Ergänzung von Frau B. stiftet die deutschmeisterei.de einen perfekten Vier-Spänner.
  2. Ende (der Vorhänge fällt nach oder für irgendetwas: Leben, Theater, Buch, Kapitel, Ehe, Essen) vs. Ende (damit wird der Hirsch bemessen und die Wurst skizziert). Mit Dank an Klaus H.
  3. Brauner (Kaffee in Wien) vs. Brauner (Pferdchen) vs. Brauner (Nazifarbträger, rechts davon ist nur noch die neue AfD)
  4. Vakzin (noch nie machte ein Fremdwort im Deutschen eine solche Karriere in so kurzer Zeit, Impfstoff) vs. wachs ihn! (den Boden)
  5. Hund (bellt) vs. Hund (Lastenbewegungsmittel auf Rollen zum Rollen von Möbeln oder Musikinstrumenten). Mit Dank an Klaus H.
  6. abnehmen (die Maske, aber auch Hut und Mantel) vs. abnehmen (dem Paketboten die Last entreißen) vs. abnehmen (der Gang zu Weight Watchers) vs. abnehmen (jemanden entlasten) vs. abnehmen (jemanden um etwas, auch widerrechtlich, erleichtern) vs. abnehmen (jemandem eine Sache glauben). Ein Sechs-Spänner, erst einmal jedenfalls.
  7. Lichter (Beleuchtung) vs. Lichter (sagt der Waidmann zu Tieres Augen). Mit Dank an Klaus H.
  8. fuhren (da waren viele unterwegs) vs. Fuhren (alte Maßeinheit im Plural)
  9. Ständer (stellt man was drauf, auch Noten – oder Schirme rein) vs. Ständer (stellt Mann dar, eher untergürtelig)
  10. Grün (Farbe, die Gärtner erfreut) vs. Grün (die Farbe zur Haltungs) vs. Grün (Golfers Nahziel) vs. grün (Zustand hinterm Ohr bei Laien) vs. Grün (Ampelzustand). Wird dennoch für einen Mehr-Spänner nicht reichen.  Mit Unterstützung von Klaus H.

Ich verrate noch nichts. Aber … am Freitag gibt es den ersten echten Sieben-Spänner.

_____________________________
Homonyme auf deutschmeisterei.de – Der Stand der Dinge

Ich habe die Homonyme abgekoppelt von den täglichen Geschichten. Ich werde nur noch 10 Homonyme pro Tag neu erscheinen lassen. Stand heute: 711. Das Haupt-Homonyme-Geschehen finden Sie auf einer eigenen Seite mit der URL https://www.deutschmeisterei.de/homonym_total/ oder auch ω Homonyme_total.

2 Kommentare zu "Willkommen, Ihre Vollhoheitsschnauze"

  1. Ergänzung zu „STIFT“:
    Ein Stift (neutrum, Plural: Stifte oder selten Stifter) ist jede mit Vermächtnissen und Rechten ausgestattete, zu kirchlichen Zwecken bestimmte und einer geistlichen Körperschaft übergebene (gestiftete) Anstalt mit allen dazugehörigen Personen, Gebäuden und Liegenschaften.

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.