Pur oder light oder wie oder was? Hauptsache nachgestellt.

20120320-213253.jpg

Wollen Sie mal Sprache dumm lesen? Dann schauen Sie doch mal auf den ersten Satz, der da beginnt mit Markus Lanz … Es geht um das Wetten dass … ?-Erbe*: Markus Lanz passt in diesen Umbau light sehr gut rein. Aha, er passt also. Ist ja gut, passt schooo, wie die Bayern sagen. Passt wo? In diesen Umbau. Und wie ist der Umbau? Pur? Nein, light.

Himmelsackra! Noch ein gängiges nachgestelltes Adjektiv. Das ist ein Adjektiv! Und wer das nicht glaubt, lese hier noch mal nach, was ich über das nachgestellte pur geschrieben habe. Ob man nun pur dranklatsch oder light, ist einerlei – beides falsch und modisch und unüberlegt und sprachschludernd. Dem Redakteur der Nürnberger Zeitung, der das geschrieben hat, sollte man in Duden light beißen lassen und danach in die Tastatur grau, bevor er bei seinem Chef erbost eine Rechenschaft pur ablegen muss.

Lesen Sie noch einmal den letzten Satz: … grau, bevor er bei seinem Chef erbost eine … Da könnten Sie überlesen haben, dass es eigentlich seinem erbosten Chef heißen sollte. Sie lesen eventuell den Satz so, dass der Redakteur erbost ist. Warum? Weil Sie dann erbost, völlig zu Recht, als Adverb begriffen haben, als ein Wort, das ad verb (zum Verb gehörig) steht. Er musste erbost Rechenschaft ablegen.
________________________________
Non scholae … Unterm Strich was fürs Leben
Wundern Sie sich über die Schreibweise Wetten dass … ?-Erbe? Ich habe länger gerungen und bei Julian von Heyl, korrekturen.de nachgefragt, wie denn diese kuriose Bindung zu schreiben sei. Faustregel: Schließt man Nomen aneinander, werden sie so gekoppelt, dass alle Teile des Nomen verbunden sind mit den letzten Wort: Johannes-Kepler-Gymnasium – Karl-Theoder-von-und-zu-Guttenberg-Abschrift – Deutschmeisterei-Blog-Auskunft. Die Sendung heißt Wetten dass … ? ohne Komma und mit drei Pünktlein vor dem Fragezeichen. Lässt man dem Sender diese Schreibweise, bleibt die Frage, wie Sie das Wort Erbe anschließen. Mit Kopplung nach den Pünktlein, den Titel der Sendung so stehenlassend und damit per Kopplung zwischen den beiden Begriffen. So ist es richtig, sagt der Fachmann.

 

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.