Wie tot können Fahrräder sein?

Da dichtet der Journalist. Der Journalist muss eine Überschrift dichten. Und dichtet dann so etwas: Fahrrad-Leichen. Gelesen eben auf der Internetseite der Nürnberger Nachrichten. Aber, wie bitteschön, drückt man es sonst aus, wenn allein gelassene, kaputte Fahrräder das Bahnhofs-Bild zerstören und das Abstellen noch atmender Räder behindern?

* Reste von Fahrrädern.
* Fahrrad-Müll.
* Fahrrad-Hinterlassenschaften.
* Unbrauchbare Gestelle?

Wie wäre es mit Schrott/schrottreif? Wenn die Räder niemand mehr will, sind sie reif für den Schrott.

Denkbar, aber bitte eines nicht: das Fahrrad durch einen Drahtesel ersetzen!

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.