Wo wolle gehen?

151008_KalkanEffendim! Merhaba! So geht es nicht! Sie sehen eine Werbetafel aus dem Internet. Der Schreiber, turkeycharter.com, bietet Bootstouren in der Türkei, besser: an der Lykischen Küste an. Da sitzt man also in einem Restaurant in Kalkan, sieht den Hinweis auf den Anbieter, zückt sein iPad – und dann das. Das, was Sie da lesen.

Dies ist misslich. Denn die Idee, sich auf ein Boot zu begeben, starb noch beim Lesen. Ganz ehrlich, würden Sie sich in die Hand eines Kapitäns begeben, der von einer Gesellschaft seine Lira bekommt, die nicht in der Lage ist, einen Text eigenständig zu verfassen. Diesen Text hat das Google-Übersetzungsprogamm aus dem Neu-Aramäischen ins Finnische übertragen – um es dann in etwas  herauszulassen, das irgendwie Deutsch klingt?

Und ja, wir reden von der Neuzeit, von 2015. Dieser Text prangt dort zwei Jahren, siehe letzte Zeile. Herrschaftszeiten, ich mache viele Fehler, andere machen viele Fehler. Aber dies ist nur gedankenlos – und geschäftsschädigend.

Einmal abgesehen davon: Kalkan ist ein wunderbares Örtchen; Kas (sprich: Kasch), ein paar Kilometer weiter, ebenso.

Kommentar hinterlassen on ""

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.