Allgemein

Globelisches von Jil

Zum Wochenende sei erinnert an einen wunderbaren Interviewfetzen, der vor bald 26 16 Jahren in das Mikrofon eines FAZlers gesprochen wurde. Es schoss aus dem Mund der Jil Sander, heute 68 Jahre alt, die Mode schöpfte…mehr lesen



Gänze, marsch!

Uhhhh, wie finden wir denn das?  Da hat die Apotheke aber einen echten Brüller gelandet, während besorgte Pädagogen – die immer alles besser wissen, die sich um alles sorgen, mit den Ingredienzen für den Erschöpfungszustand…mehr lesen


Liebesbrieflein an die Falsche

Eine von den netten Geschichten, die Netzstreunern wie mir in die Hände fallen. Die Dame Claudia (Nachname: …mit C, Du Arsch …) hat also eine Nacht mit einem Klaus verbracht. Nun bereut sie bitterlich, und…mehr lesen



Über das Gegenwärtige

Immer wenn Herr Lehrer Lämpel von Wilhelm Busch (Bild©commons, Wikipedia) da auftaucht, wird es trocken. Manchmal muss das sein. Grammatik also. Feuilleton steht darüber, und meine Mutter, gerade 85 geworden, höbe* nun an zu sagen, dass Feuilletonredakteure immer…mehr lesen



Lett the praißis däns!

Was wäre wenn … wenn ich dieses feine Täfelchen nicht in Ingolstadt Village (gibt es wirklich; ist in Abgrenzung zu Ingolstadt City – Audi, Media Markt, Saturn und ein schwächelnder Zweitligaclub – ein Einkaufsdörfchen mit Schnicki-Schnacki-ShopsLäden vor…mehr lesen


Das Brot fürs Jahr 2014

Ist ja wohl mein Lieblingsladen, der Lidl an der Regensburger in Nürnberg. Immer tolle Angebote (nein, die zahlen nix, nix!), immer schicke Plakate. Weiter unten finden Sie die anderen Fundstellen, auch die, an denen ich…mehr lesen


S-bare Hähnchen’s?

Hatten wir das nicht schon? Dieses feine S, das Deppen-S. Hatten wir. Wir finden es unschön, unfein, nicht ins Straßenbild passend, Ausweis mangelnden Verständnisses für Sprache. Wir finden viele Argumente. Aber wir finden kein gutes…mehr lesen


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.