Allgemein

Thermo-Nix

Heute befasse ich mich mit meinen heimlichen Freunden und Freundinnen, den Werbern. Sie wissen, dass mich diese Sorte Mäuse besonders beschäftigt und immer wieder erfreut, wenn sie auf irgendwelchen dummen Wegen an mich heranzukommen versucht….mehr lesen


Kämmen ließ er nicht …

Ich habe dieses Bildchen am 1. Dezember 2020 in der Nürnberger Innenstadt gemacht. Das sehen Sie daran, dass kein Schnee liegt, jedenfalls nicht am Trottoir-Rand. Das Bildchen habe ich dann auf die Halde gelegt, weil…mehr lesen


Athen bei Nacht

Liebe Bildmaler, liebe Schmarzmaler, liebe Leisemalerinnen, liebe Lautmaler! Heute geht es mal um euch. Ich habe ein wunderbares Beispiel gefunden für die Art und Weise, mit der man mit der deutschen Belletristik etwas zum Besten…mehr lesen


Klein, aber wirkmächtig

Nun haben Sie so ein schönes Wochenende verbracht, eines mit Sonne, und allerorten stehen die Anzeichen darauf, dass diese schwere Zeit bald etwas weniger schwer werden. Und da will ich auch zu Beginn der Woche…mehr lesen


Ich bell mich schappi

Liebe Hunde-Leute, die ihr euren Waldis, Fiffis und Rexens verbietet, mit euch am Tisch zu sitzen, ihr müsst jetzt tapfer sein. Denn eine besondere Rasse nimmt da Platz, wo auch die Herrschaften sitzen. Erfreuen Sie…mehr lesen


Hello, Kaubois

Ich spiele hin und wieder auf meinem kleinen, wohlprogrammierten, handlichen Telefon ein Spiel, bei dem ich irgendwelche Klötze in die richtige Haltung schieben muss, um Rekorde zu knacken. Na ja. Wenn ich mal wieder versagt…mehr lesen



Maman grollt

Liebe LeserDoppelpunktInnen, Sie wissen, dass ich ein großer Fan des amerikanischen Schriftstellers Harlan Coben bin. Suchen Sie einfach mal in diesem Tagebuch und Sie werden verschiedene Stellen finden, an denen ich mich mit Coben beschäftige,…mehr lesen


Herr Popal trennt sich von Herrn Ben

Dieses Bildchen ist etwas älter als einen Monat, stammt aus dem Dezember 2020, und wie Sie sehen, hat der Spiegel sich die Mühe gemacht, die besten Platten des Unglücksjahres 2020 zusammenzustellen. Nun, das ist nicht meine…mehr lesen


Alles, nur nicht Hochdeutsch?

Liebe Freundinnen und Freunde des gemeinsam Reisens im Ländle, liebe Anhänger eines gepflegten Witzes, liebe Abnicker:innen eines erstklassigen Wortspiels. Heute kommen Sie alle auf Ihre Kosten. Zugeschlagen hat bwegt, eine Einrichtung des Verkehrsministerium des wunderbaren…mehr lesen


*Anzeige: Die Seite enthält Links zu mehreren Webseiten, auf denen Sie Bücher bestellen können. Hierbei handelt es sich um Werbung. In eigener Sache zwar, aber Werbung bleibt Werbung, weshalb ich Sie an dieser Stelle darauf hinweise.